Standardbild Berichte

kantonale Mehrkampf: männl. Jugend B

Zum Schluss der Saison zeigten die männlichen Jugend B noch einmal ihre Vielseitigkeit und zauberten alle einen gelungen 5-Kampf auf das runde Rot: Marco Lo Presti klassierte sich dabei auf dem siebten Rang, Fabio Mariani und Patrik Schlatter belegten die Ränge 27 und 28.
Besonders erfolgreich war an den diesjährigen kantonalen Mehrkampfmeisterschaften Fabio Mariani: Er stellte im Hochsprung (1.40m – endlich!) und im 1000-Meter-Lauf (3:36.04) neue persönliche Bestleitungen und egalisierte seine PBs im Sprint (11.94s) und im Weitsprung (4.25m). Nur im Kugelstossen wollte ihm kein perfekter Wurf gelingen, so dass er sich mit 7.72m begnügen musste. Gerade dort aber konnte Patrik Schlatter einen Coup erzielen und erstmals über sechs Meter werfen (6.40m). Und auch im Weitsprung landete er so weit vom Balken weg wie noch nie (4.13m). Im Hochsprung übersprang er seine gewohnten 1.35m und im Sprint (11.68s) und im 1000-Meter-Lauf (3:28.74) verfehlte er seine persönlichen Rekorde jeweils nur knapp. Nach seinem letzten 1000-er am SVM in Zürich wollte Marco Lo Presti nie wieder einen solchen Lauf bestreiten, doch schon an diesem Mehrkampf musste er bereits wieder. Und in 3:16.82 war dieser der krönende Abschluss eines prächtigen Wettkampfs: Mit persönlichen Bestleistungen im Weitsprung (5.33m) und im Kugelstossen (10.99m) und Resultaten in der Gegend seiner PB im Hoch (1.63m) und im Sprint (10.14s) zeigte er konstant starke Leistungen. Mit seinen 3145 Punkten klassierte er sich damit schliesslich auf dem 7. Schlussrang. Patrik (2073 Punkte) musste sich schliesslich knapp seinem vereinsinternen Kontrahenten Fabio geschlagen geben (2117 Punkte). Wird er sich in der Wertung der Clubmeisterschaft schon wieder rächen können? – Wir werden sehen…

X