Standardbild Berichte

Bericht aus dem Engadin

Autor: Philip Marshall
Die tollen Resultate der vergangenen SM in Basel noch in bester Erinnerung, begab sich die Läufergruppe des LCR ins Höhentrainingslager nach St. Moritz.
Auf insgesamt 5 Unterkünfte verteilt, versammelten sich alle zweimal täglich auf der Laufbahn mitten in St. Moritz-Bad. Auch in diesem Jahr wurde die Trainingsgruppe durch mehrere nicht LCR-Mitglieder bereichert.
Dies war allerdings nicht all zu erstaunlich, da in den 2 Juliwochen praktisch die gesamte Schweizer Mittel- und Langstreckengemeinde im Engadin versammelt war. Die vielen Blicke spornten bei Bahntrainings zu Topleistungen und an den Wochenenden in der wenigen Bars zu interessanten Gesprächen und Tanzeinlagen an.
Nicht nur die ganzen CH-Läuferszene, sondern auch viele Weltklassenathleten genossen die dünne Luft und den Engadinersonnenschein. Wilson Kipketer, Hezekiel Sepeng, Sergiy Lebid, André Bucher und Maria Mutola um nur wenige der Olympiateilnehmer zu nennen, die beim Training bestaunt werden konnten.
Nebst den vielen harten Trainings und den dadurch verbesserten Formstand darf der psychologische Gewinn eines Engadinaufenthalts nicht unterschätzt werden.
Das Laufen in einer Natur so schön wie das Bündnertal, kann nur noch zu schnelleren Zeiten verhelfen.
Lassen wir die zweiten Saisonhälfte auf uns zukommen!
Es Grüsst
Das LCR-Trackteam

X