Standardbild Berichte

Tomila OL (Langstrecken Schweizermeisterschaft) im Eschenberg mit zwei LCR Siegern

Autoren: Pascal Wintsch / Ruedi Meier
Am diesjährigen Nationalen OL A, der als Schweizermeisterschaft über die ganz lange Distanz zählt, siegte Silvia Baumann in der Kategorie D50. Für die 8.3km lange Strecke mit 280m Höhendifferenz und 15 Posten, benötigte sie 1:20.11 Std.
„Nur“ zweiter und doch Sieger bei den Junioren wurde Andreas Rüedlinger. Andreas hatte sich mit dem stärksten Gegner Fabian Hertner zusammen geschlossen und den OL als Team bestritten (Massenstart). Die beiden haben zwischenzeitlich verschiedene Routen ausprobiert und sich dann wieder getroffen. Beide liefen so souverän, dass sie nach 16.4km/540m30 Posten in 1:42.13 Std. mit rund 5 Minuten Vorsprung gewannen. Das heisst, eigentlich wollten beide miteinander ins Ziel laufen, doch mit der „Badgerei“ geht das eben nicht mehr, denn einer musste zuerst stempeln und das war dann eben Fabian Hertner.
In der Kategorie H18 mussten 14.8 km/490m/24 Posten absolviert werden. Mit den Rängen 13 von David Rüedlinger in1:46.01 Std. und 15 durch Martin Mühlemann in 1:47.17 Std. können beide zufrieden sein. Bis zur Halbzeit war auch Pascal Wintsch in der Region von David und Martin aber wegen Magenkrämpfen konnte er den OL nur noch als Spaziergänger beenden. Vermutlich plagte unser „Sonderkorrespondent“ Päsce die Gewissheit einen Bericht an Ruedi zu schreiben zu sehr.
Im ersten Drittel der Rangliste kam in der Kategorie H 16 auch Roger Wintsch ins Ziel. „Höbel“ benötigte als 12. seiner Kategorie für die 11.9 km/400m/21Posten 1.23.27 Std. Nach kleinen Fehlern in der Anfangsphase, hatte er seine stärkste Phase zwischen Posten 13 und 14, konnte aber seinen Schwung leider nicht bis ins Ziel halten.
Die Ranglisten und Statistiken sind zu finden unter: www.solv.ch

X