Standardbild Berichte

Nachwuchsmeeting, St. Gallen, 06.03.2005

Autor: Philippe Renevey
Als Jüngster der Wunderli-Brothers stieg an diesem Wochenende auch Lukas Wunderli in den „Flying Circus“ ein: Er bestritt nämlich seinen allerersten Wettkampf im Stabhochsprung.
Trotz suboptimaler Vorbereitung (Skilager mit Knieverletzung), biss Lukas auf die Zähne und startete seinen Wettkampf bei 1.80m. Bis 2.20m bekundete er keine Probleme mit der Höhe, aber dort benötigte er bereits 3 Versuche und die schützende Hand der Fortuna. Mit einem tollen Sprung übersprang er danach die 2.30m gleich im ersten Versuch, doch damit stiess er dann auch an die Grenzen seiner derzeitigen Möglichkeiten. Diese Höhe reichte ihm schliesslich zu Rang 5 und vor ihm sind nur 2 Athleten des 91-er Jahrgangs klassiert, welche es im Laufe der Saison einzuholen gilt.

X