Standardbild Berichte

Internationales Pfingstsportfest in Rehlingen GER

Autor: Ruedi Meier
Am internationalen Pfingstmeeting von Rehlingen nahmen für einmal mit Mirco und Florian nur zwei Läufer des LC Regensdorf teil. Die Ambiance des Meetings beeindruckten uns ungemein. Es ist unglaublich wie mit einfachen Mitteln ein solches Supermeeting organisiert werden kann.
Unterkunft, Verpflegung und Bankett und die ganze Meetingorganisation waren einfach genial. Nachdem aus der Schweiz die ersten guten Resultatmeldungen eingetroffen waren, nahmen Mirco und Florian den 1500m Lauf noch motivierter in
Angriff. Während in der Schweiz die Wetterverhältnisse alles andere als gut waren, konnten die beiden in Rehlingen von schönem Frühlingswetter profitieren. In letzter Minute wurden die zwei geplanten 1500m Serien zu einer einzigen Serie zusammen gelegt. Mirco konnte sich im Weltklassefeld lange direkt hinter den besten beiden Deutschen halten. Leider verpasse er aber nach der 1000m Marke den Anschluss an die Spitze, so dass er seinen Endspurt für einmal nicht richtig einsetzen konnte. Mit der Zeit von 3:45.58′ kann er aber in Anbetracht der leichten Verletzung die ihn geplagt hatte, sehr zufrieden sein. Dies vorallem, weil er nach dem Wettkampf keinerlei Beschwerden mehr hatte. Für Florian war es sicher das schnellste Rennen, in dem er bisher gestartet war. Da er von Beginn weg an letzter Stelle des Feldes lief, waren die Zwischenzeiten für seine Verhältnisse im Moment noch etwas zu schnell. Als Erfahrung für die Kleinstaatenspiele hat ihm das Rennen aber sicher viel gebracht, konnte er doch trotz dem zu schnellem Start noch die beachtliche zeit von 3:57.27′ erzielen.
Das wertvollste ist aber sicher, dass wir persönliche Kontakte mit mehreren Personen der Meetingorganisation hatten, die uns alle versicherten, dass unsere Delegation vom LC Regensdorf immer wieder sehr gerne als Gäste willkommen sind.

X