Standardbild Berichte

2 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze für die LCR-Schüler

an den Kantonalen Staffelmeisterschaften in Thalwil
Autor: Michael Glaus
Eine Woche nach den hervorragenden Mehrkampfmeisterschaften in Balgach doppelten die Schüler mit vier weiteren Medaillen nach: Kantonalmeistertitel für die 6 x frei-Staffel der Schüler B sowie für die gemischte 6 x frei-Staffel der Schülerinnen und Schüler C. Rang 2 für die Sprinterstaffel der Schüler A sowie Rang 3 für die 3 x 1000-m-Staffel der Schüler B!
Schülerinnen und Schüler C – 6 x frei
Das erstmals durchgeführte gemischte Staffelrennen der Schülerinnen und Schüler C wurde von unseren jüngsten Athletinnen und Athleten gewonnen. James Oliver Kosinski, Anja Schäfers, Thilo Thelitz, Martina Zinggeler, Marco Saxer und Dele Omodunbi brachten das Staffelholz mit fast 5 Sekunden Vorsprung als Erste über die Ziellinie und durften sich zurecht die Goldmedaille umhängen lassen.
Schüler B – 6 x frei / 3 x 1000 m
Lars Schäfers, Maurus Honegger, Mirco Knecht, Raffael Frommenwiler, Stefan Zinggeler und Marco Wyss sicherten sich mit hervorragenden Wechseln im 6 x frei-Rennen in der sagenhaften Zeit von 58,52 s die Goldmedaille und hatten auf die Konkurrenz zwei und mehr Sekunden Vorsprung. Was diese Zeit Wert ist, zeigt ein Blick zurück: In den letzten vier Jahren lief keine Schüler B-6 x frei-Staffel des LCR schneller als diese sechs Athleten!
Stefan, Raffael und Lars krönten ihre Leistungen noch mit dem dritten Platz im 3 x 1000-m-Rennen. Diese drei Athleten durften als einzige der gesamten LCR-Delegation zwei Medaillen nach Hause nehmen!
Schüler A – 5 x frei / 3 x 1000 m
Auch Alexander Heid, Pascal Knecht, Michael Sehorsch, Andreas Kuhn und Fabian Binna zeigten ausgezeichnete Wechsel und liefen in der Zeit von 54,66 s als Zweite im Ziel ein und erhielten die Silbermedaille! Mit dieser Zeit waren sie nur um einen Hauch langsamer als das letzt jährige Quintett.
Fabian Binna, Michael Tal und Michael Sehorsch bildeten noch das Trio im 3 x 1000-m-Rennen, in welchem sie Sechste wurden.

X