Standardbild Berichte

Kantonale Mehrkampfmeisterschaften: MU16

Autor: Philippe Renevey
Sandro Wirth wuchs an den kantonalen Meisterschaften in Freienbach mehrfach und deutlich über sich selbst hinaus. Er verbesserte seine persönlichen Bestleistungen in jeder Disziplin gewaltig. Vergleiche selbst:
100m Hü: 16.56s Steigerung: 1.4s Weit: 5.01m Steigerung: 38cm Hoch: 1.63m Steigerung: 13cm Kugel: 9.64m Steigerung: 23cm Diskus: 29.00m Steigerung: 4.62m 1000m: 3:23.88 Steigerung: 20.00s
6-Kampf: 3345 Punkte Steigerung: 805 Punkte
Nach diesen beeindruckenden Leistungen hatte er vor der letzten Disziplin, dem 1000m-Lauf, den dritten Rang inne und einen komfortablen Vorsprung von 256 Punkten, entsprechend ca. 27.2s Vorsprung. – Leider rannte aber auch der Viertplazierte so schnell wie noch nie zuvor (2:55.85) und konnte schliesslich Sandro wegen 6 winzigen Punkten vom Podest verdrängen. Immerhin wurde er für seine über 3000 Punkte noch mit einem Olivenzweig belohnt.
Lukas Wunderli überzeugte vor allem im Hürdenlauf (17.00s), in dem er erstmals im 3-er Rhythmus über die Hürden ging und damit über eine Sekunde gegenüber seinem bisherigen Rekord einsparte. Einen weiteren Effort zeigte er im Diskuswurf, wo er trotz Regen seinen Rekord um 4.40 Meter verbesserte (25.57m). Und auch im abschliessenden 1000m-Lauf zeigte Lulu nochmals volle Leistung und verbesserte seinen Rekord um über 12 Sekunden (3:36.10). Bei den anderen Disziplinen verpasste er seinen Rekord nur knapp und so ist es logisch, dass auch er seine Mehrkampfbestleitung deutlich steigern konnte. Mit 2810 Punkten erreichte er schliesslich Rang 10 und war damit um fast 250 Punkte als noch diesen Frühling in Balgach.
Alexander Heid, Fabian Binna und Pascal Knecht starten dieses Jahr erstmals als MU16 (Jugend B) und bestritten in Freienbach ihren zweiten Mehrkampf.
Alex lief die Hürdenstrecke erstmals unter19 Sekunden (18.68s) und blieb in den anderen Disziplinen nur ganz knapp hinter seinen Bestmarken zurück. Damit verbesserte er den Punkterekord von Balgach um 75 auf 2398 Punkte.
Auch Fabian lief die Hürdenstrecke in 18.96s erstmals unter 19s. Daneben verbesserte er seine Bestleistungen auch im Hochsprung (1.40m) und im Diskuswerfen (21.35s) und verbesserte damit seinen Punkterekord um 42 auf 2353 Punkte.
Pascal hinterliess schon beim Hürdenlauf einen etwas müden Eindruck und musste sich anschliessend auch noch einen Nuller in seiner Angstdisziplin, dem Weitsprung, schreiben lassen. Trotz guten Leistungen in den folgenden Disziplinen und einem Rekord im Kugelstossen (6.81m), gelang es ihm aber natürlich nicht, sein eigenes Punktemaximum zu übertreffen.

X