Standardbild Berichte

Broncemedaille für Lara Kim Hehr an Jugend Triathlon SM

Autor: Luzian Hehr
An diesem Wochenende fand in Lausanne die Jugend Triathlon SM statt. Und zwar auf der im grossen ganzen, selben (anspruchsvollen) Strecke, wie nächstes Wochenende die Elite um WM Medaillen kämpfen wird.
Wie immer, wenn sie am Start ist, verliess Martina van Berkel (Schwester von Jan van Berkel) den ca. 19 Grad warmen Genfersee als Erste. Wenige Sekunden dahinter folgten Céline Schärer und Lara Kim Hehr. Nach gutem Wechsel auf das Velo nahmen Céline Schärer und Lara Kim die Verfolgung auf. Bereits früh holten sie Martina von Berkel ein und Lara Kim griff im steilsten Abschnitt (im Vallée de la Jeunesse) die Leaderin frech an und übernahm die Spitze. Martina kämpfte sich bei der nächsten Abfahrt zwar wieder zurück, was Lara Kim aber bereits bei dem nächsten Anstieg mit dem nächsten Angriff beantwortete …
Währendessen arbeite sich Silvia Vanzetti auf der Velostrecke langsam aber sicher an die Spitze heran und übernahm am Schluss der Velostrecke, notabene mit der besten Velozeit, die Führung. In der Reihenfolge Vanzetti, Schärer und Hehr ging es daher dann auf die abschliessende Laufstrecke. Alle drei gingen das Laufen (gleich) schnell an und so änderte sich dann auch nichts mehr an der Reihenfolge. Weder untereinander, noch konnte von hinten niemand mehr etwas an dieser Reihenfolge ändern und in die Medaillenränge vorstossen.
Damit gewann Lara Kim Hehr, nach in den letzten Jahren knapp verpassten Podestplätzen, ihre erste Triathlon SM Medallie bei den Jugendlichen!
Nach der Teilnahme an der Triathlon Jugend Team EM und dem Schweizermeistertitel an der Schwimm Nachwuchs SM über 200m Delphin ein weitere Erfolgsmeldung dieser Saison.
Auch Lara Kim Hehr’s Bruder Arik Lars nahm an der Jugend Triathlon SM teil. Nach guter Schwimm- und Veloleistung konnte er jedoch leider sein läuferisches Potential, wegen einer längeren Verletzungspause, nicht umsetzten und beendete das Rennen auf dem doch etwas enttäuschenden 13. Rang. Ein kleiner Trost ist
immerhin der 3. Rang in seinem Jahrgang! Auf dem 14. Rang klassierte sich Lorenzo Viera in der Kategorie Jugend A.

X