Standardbild Berichte

Nationales Cross in Affoltern

Autor: Ruedi Meier
Obwohl die Strecke nicht gewalzt worden ist, war der Boden in Affoltern nicht allzu „tief“. Dank dem Umstand, dass auf der Wiese so langes Gras wie im Sommer stand, konnte der Boden nicht stark aufweichen. Der Rundkurs von einem Kilometer Länge war so labyrintisch angelegt, dass man sich fast verirren konnte, was bei den Kategorien mit vielen Runden sehr speziell wurde.
Erfreulich war die Teilnahme von vielen LCR SchülerInnen, die sicher in einem separatem (Schüler) Bericht noch erwähnt werden.
Neben dem Sieg von Brian Sleimman haben mich besonders die läuferischen Fortschritte einzelner Schülerinnen gefreut.
Im Kurzcross der Männer startete unser “Afrikaner“ Florian Hilti relativ gut, baute aber auf der zweiten Streckenhälfte so stark ab, dass man merkte, dass er gedanklich bereits in der Hallensaison angekommen ist. Mit seinem 16. Rang war er sicher nicht zufrieden.
Mit dem dritten Rang in der Kategorie U16, kam Kevin Meierhofer seinen direkten Konkurrenten deutlich näher als bei den vergangenen Strassenläufen. Kevin startete auf der 4km langen Strecke äusserst couragiert, musste jedoch auf der dritten von vier Runden zwei seiner Gegner ziehen lassen. Das Resultat ist für die kommende Cross SM sicher ein Aufsteller.
Bei den weiblichen U18 ging Svenja Frei an den Start. Auch sie hatte die Distanz von 4km zu absolvieren. Svenja verlor zwar bald einmal den Anschluss, kämpfte sich jedoch immer wieder an die Spitzengruppe heran. Erst auf der letzten halben Runde musste sie sich eingestehen, dass die andern Läuferinnen im Moment auf der langen Distanz doch noch etwas
stärker sind. Mit ihrem fünften Rang in einem nationalen Cross darf sie aber sicher hoch zufrieden sein.

X