Standardbild Berichte

Triathlon Europacup in San Remo (ITA)

Autor: Jan van Berkel
Der Europacup in San Remo war das erste Rennen der vorolympischen Saison und auch für mich der Einstieg in die internationale Saison.
Die berühmte Steigung des Poggio und die heisse italienische Sonne in Kombination mit einem hochkarätigen Starterfeld versprachen kein einfaches Rennen. Viele gute Athleten bestreiten dieses Jahr Europacups, um im Worldranking noch einen Schritt nach Vorne zu machen und sich die Chance auf eine Olympiateilnahme zu wahren. Dementsprechend hoch war das Niveau.
Das Rennen startete für mich gut, ich kam am Start schnell weg und konnte mich gut einreihen. Die Schlägerei hielt sich diesmal in Grenzen. Nach dem Schwimmen war alles dicht beisammen (es stiegen 50 Athleten innerhalb von 15sec aus dem Mittelmeer!) und es bildete sich auf dem Rad eine grosse Spitzengruppe. Auf dem Rad hatte ich gute Beine und sorgte am Berg ordentlich für Tempo um die besten Läufer zu
ermüden und die Gruppe zu verkleinern. Zum abschliessenden Lauf wechselten aber immer noch ca. 40 Mann gemeinsam, das Rennen begann nochmals von Vorne. Gleich beim ersten Schritt hatte ich starke Krämpfe in den Oberschenkeln, ich litt während den ganzen 10km. So war ich froh, am Schluss endlich ins Ziel zu kommen… auf dem 8.Rang! Dies ist mein bisher bestes Resultat im Europacup.
Mit diesem Resultat habe ich mich für die EM qualifiziert und im Worldranking einen grossen Schritt nach Vorne gemacht! Jetzt habe ich neun Wochen Zeit um mich auf die EM in Finnland vorzubereiten.
Anmerkung von Ruedi:
Jan war in diesem internationalen Feld absolut der jüngste der TopTen Athleten, was die sehr starke Leistung noch mehr unterstreicht.

X