Standardbild Berichte

San Francisco Halbmarathon

Autor: Philip Marshall & Marco Guidali
Die zwei LCR Athleten Marco Guidali und Philip Marshall starteten unüblicher weise nicht über 800m sondern in San Francisco über die Halbmarathon Distanz.
Zu etwa gleicher Zeit wie die Finalläufe der Schweizer Meisterschaften in Lausanne standen Marco und Philip am Start. Um 5:30 Ortszeit starteten die LCRler zu den Klängen von Tina Turners – Your Simply The Best. Wie die Besten fühlten sich Marco und Philip keineswegs zu dieser unorthodoxen Stunde. Der Tag begann nämlich schon zwei Stunden zuvor als man in San Jose ins Auto stieg und nach San
Francisco fuhr. Die Startzeit in aller Herrgottsfrüh ist wahrscheinlich auf den Streckenkurs zurückzuführen. Da gewisse Abschnitte des Kurses wie z.B. die Golden Gate Bridge als kritische Verkehrsknotenpunkte gelten, konnten diese unmöglich nachmittags abgesperrt bleiben. Die frühe Startzeit sowie der stark coupierte Rundkurs trugen wohl dazu bei, dass kein einziger ostafrikanischer Läufer am Start stand. So befanden sich die Schweizer in der ersten Welle gleich ganz vorne. 13 Grad Lufttemperatur, Nebel und leichter Nieselregen versprachen optimale Rennbedingungen, verunmöglichten jedoch die Aussicht auf die Golden Gate Bridge. Nun die ersten zwei Meilen wurden im 6:15 Schnitt absolviert da man bedacht war
die Reserven zu sparen. Die ersten 5 Meilen zur Golden Gate führten entlang der Wasserfront und vorbei an den Touristenattraktionen an denen sonst Tausende Menschen vorbeigehen. Zu dieser frühen Morgenstunde war es jedoch menschenleer. Als der Aufstieg zur Golden Gate gemeistert war, begannen die
Meilen 5 bis 9.5 auf der berühmtesten Brücke der Welt. Die Krümmung der Brücke zehrte zusätzlich an den Kräften des sonst schon anspruchsvollen Kurses. Nach 10 Meilen und während des
langen Aufstieges zum Stadtteil Presido an der Pazifikküste musste Philip Marco ziehen lassen, da er das Tempo im Aufstieg nicht halten konnte. Die Halbmarathon Strecke endete im Golden Gate Park. Hier war es auch wo Philip noch auf der letzten Meile von der ersten Frau überholt wurde. Im Stolz gekränkt, raffte er noch sämtlich verbleibende Kräfte zusammen und wollte zu Überholmanöver ansetzen als ihn ein mehr als unangenehmer Geruch traf. Die schnelle Läuferin hatte einen so starken „Kneubühl“, dass Philip beinahe erbrechen musste. Er sah fortan davon ab die Läuferin langsam zu überholen und distanzierte sich von ihr.
Alles in allem war es ein tolles Erlebnis.
Rang 15/2161
34/2161
Name
Marco Guidali
Philip Marshall
Zeit 1:27’26
1:31’16

X