Standardbild Berichte

WM Qualifikation für Jan van Berkel am EC in Brno CZE

Autor: Jan van Berkel / Ruedi Meier
Nachdem sich vor Wochen bereits Melanie Annaheim direkt für die Weltmeisterschaften der Frauen qualifizierte, doppelte nun Jan van Berkel nach.
Am Europacup in Brno (CZE) gewann Jan seine erste Einzelmedaille an einer Europacup Veranstaltung. Mit dieser Broncemedaille qualifizierte er sich ebenfalls direkt für die U23 Weltmeisterschaften, die am 7. Juni 2008 in Vancouver (CAN) stattfinden.
Die Familie meines Bruders, welche seit dreissig Jahren in Vancouver lebt, kann also gleich zwei TriathletenInnen des LC Regensdorf bestaunen.
Nachfolgend der detaillierte Rennbericht von Jan, welchen er auf seiner Homepage http://www.janvanberkel.ch/ aufgeschaltet hat.
Meine erste Medaille im Europacup!:)
Nach Fehlstart, Sturz und blutigem Knie endete meine Reise nach Brno (CZE) mit einer Bronze-Medaille um den Hals!
Das Schwimmen im Rudersee war schon sehr speziell, nicht nur dass man bei im Wasser ausgestrecktem Arm seine Hand nicht mehr sah, sondern auch der Wasserstart aufgrund der engen Platzverhältnisse machten es spannend… Nach dem Line-up hatte ich eine gute Position an der linken Seite des Pontoon und war ready für ein schnelles Schwimmen. Doch ein Fehlstart (beim Signal „two minutes to the start“!) von 80 Athleten war dann nicht ganz nach meinem Geschmack, denn ich war einer der Athleten der reglementskonform stehen blieb! Vom Schiedsrichter zum Schwimmen aufgefordert jagte ich dem Feld hinterher, jeder der vor mir war ist zu früh gegangen und kriegte meine Wut zu spüren… dass dann noch an der Boje abgekürzt wurde brachte mich aus der Fassung. Nach 1.5km voll
Anschlag schwimmen war ich nur kurz hinter der Spitze.
Beim Wechsel aufs Rad hatte ein österreichischer Athlet Probleme beim Aufstieg aufs Rad, ich knallte in ihn rein und fiel zu Boden, voll auf das Knie. Kurz den Lenker gerade gebogen, die Bremse ausgehängt sowie Flasche und Schuhe wieder vom Boden aufgehoben, aber die 1.Gruppe war weg… Schade. Doch nach einem kurzen Zeitfahren war ich wieder an der Spitze. Bis zum Schluss fuhr ich an der Spitze und vermied Stürze.
Das Laufen war von Beginn weg sehr schnell. Während sich Philip Ospaly absetzte, konnte ich mich in der unmittelbaren Verfolgung etablieren. Nach 5km war ich mit
zwei Deutschen Athleten Jonathan Zipf und Nils Frommhold im Kampf um Rang Zwei-Vier. Die letzte Runde gingen wir gemeinsam an. In der langen Steigung
konnten mich die Beiden um ca.10m abhängen, doch nach dem Wendepunkt lies ich einfach die Beine rollen und lief nochmals ran. Kurz vor dem Ziel bei einer Kurve lancierte Jonathan den Sprint, welchen dann Nils hauchdünn vor mir für sich entschied, während Jonathan im wahrsten Sinn des Wortes ins Ziel flog…. Bronze!!
Das war meine erste Medaille im Europacup und gleichzeitig die Direktqualifikation für die WM in Vancouver. Jetzt werde ich weiter jedes Training zur Vorbereitung nutzen und hoffe, bei voller Gesundheit nochmals einen Schritt nach Vorne zu machen. Dies um dann in Kanada auch einen Grund zu haben um mit mehr als nur Ahornsirup zu feiern:)

X