Standardbild Berichte

Highlights 2007/08 LCR Runningteam

Wintertraining
Nach Abschluss der erfolgreich verlaufenen letztjähri-gen Saison, wurde das Training im November 2007 wieder aufgenommen, um gute Grundlagen für die kom-mende Bahnsaison zu schaffen. Mit Mitteltempos, Hügel-läufen, Bahntrainings und hohen KM-Umfängen wurde am Formaufbau gearbeitet. „Gelockert“ wurde das Gan-ze durch Teilnahmen an Strassen-Wettkämpfen, wobei die guten Leistungen von Mirco Zwahlen im Rahmen des Postcups hervorzuheben sind.
Cross-Länderkampf in Düsseldorf
Auch dieses Jahr war der LCR in der Person von Melina Frei am Länderkampf vertreten. Nachdem sie sich mit einer überzeugenden Leistung beim Selektionslauf in Lausanne für das Schweizer U20-Team aufdrängte, be-endete sie den Cross in Düsseldorf nach einer guten Leistung als 4. Schweizerin.
Hallen-Weltmeisterschaften in Valencia
Unser gebürtiger Liechtensteiner Florian Hilti hatte die-ses Jahr die einmalige Möglichkeit zur Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Durch einen Misstritt in der Vor-bereitungsphase, glückte ihm der Auftritt über die 800m nicht wie gewünscht. Florian erlebte den Anlass aber trotzdem als wertvolle Erfahrung.
CISM-Cross-Weltmeisterschaften Thun
Einer guten Frühform erfreute sich Mirco Zwahlen, wel-che er an den beiden Qualifikationsläufen in Lausanne und Genf unter Beweis stellen wollte. Mit zwei souverä-nen Siegen durfte er sich über die Selektion freuen und klassierte sich an der WM mit einer kämpferischen Lei-stung in einem äusserst stark besetzten Feld in der vorderen Ranglistenhälfte.
Cross-Schweizermeisterschaften in Tenero
Der LC Regensdorf war dieses Jahr mit zahlreichen Athleten ins Tessin gereist, um die gewonnenen Medail-len aus dem Vorjahr zu verteidigen. Leider verpassten Raffael Huber in der U20 und Jan van Berkel in der U23 jeweils als Fünfte und Mirco Zwahlen als 4. im Kurz-cross dieses Vorhaben knapp. Dass man die Heimreise trotzdem nicht ohne Medaillen antreten musste, dafür sorgten Melina Frei und Arlette Meier-Hunger welche sich in der U20 bzw. Im Kurzcross die bronzene Aus-zeichnung erliefen.
Melina Frei Joëlle Flück Arlette Meier-Hunger 3 x 1000m Schweizerrekord LC Regensdorf 8’45“66
Hallen-Schweizermeisterschaften Essen und einer tollen Stimmung im ganzen Team wird Bereits zum 2. Mal fanden die Titelkämpfe der Aktiven in dieses Trainingslager allen in guter Erinnerung bleiben. der neu erbauten Halle in St. Gallen statt. Nachdem Im Juli stand dann das alljährliche Trainingslager in einige bereits im Vorfeld zur Vorbereitung an Hallenwett- St.Moritz auf dem Programm. Wiederum wollte man sich kämpfen teilgenommen hatten, lautete das Ziel, mög- in der traumhaften Landschaft mit vielen Trainings in der lichst viele Top-Klassierungen zu ergattern. Obwohl ein Höhenluft den nötigen Kick für die bevorstehende Aktiv-Medaillenrang verpasst wurde, lässt sich die Ausbeute SM holen.
mit zwei 4. Plätzen von Melina Frei über 3000m und Martin Knill über 1500, einem 5. Rang von Gian Marco Meier über 1500m und der Finalteilnahme von Joelle Flück über 800m sehen.
Eine Woche später holte Melina Frei die verpasste Me-daille nach, indem sie im Rahmen der Nachwuchs-Schweizermeisterschaften in Magglingen an den Start ging und dort im 1000m-Rennen der U20 den starken 2. Rang erlief.
Europacup
Am Europacup-Wochenende war der LC Regensdorf in Tallinn (EST) und Branska Bystrica (SLO) vertreten. Während sich Arlette Meier-Hunger in Estland als fleissige
Punktesammlerin über 3000m Steeple für das CH-Team
erwies, tat Florian Hilti dasselbe in Slowenien über 1500m Bahntraining im Höhentrainingslager Engadin
und 800m für die AASSE (Athletics Association of the Small States of Europe).
Melina Frei (U20) & Arlette Meier-Hunger (Kurzcross)
Trainingslager
Bereits über den Jahreswechsel hatten einige Athleten von den tiefen Temperaturen in der Schweiz genug und schlugen deshalb ihre Trainingszelte während zweier Wochen in Chiclana, Spanien, auf, um dort vom deut-schen Mittel- und Langstreckennationalkader profitieren zu können.
Im Frühling reiste dann wieder ein Grossteil des LCR-Runningteams in die wunderschöne Toskana, nach Massa Marittima. Die angenehmen Temperaturen und die Superunterkunft schufen beste Bedingungen, um sich für die bevorstehende Bahnsaison den nötigen Feinschliff zu holen. Mit vielen Kilometern, zahlreichen intensiven Trainings, gemeinsamen Ausflügen, ausgezeichnetem
Ruhetag im Trainingslager Massa Marittima
Länderkampf in Reutte (AUT) der Kat. U20/23
Beim diesjährigen Vergleich zwischen Österreich, dem Bundesland Bayern und der Schweiz, war der LC Regens-dorf durch Joelle Flück und Melina Frei doppelt vertreten. Mit ihren sehr guten Leistungen, beiden gelang der Kategoriensieg, steuerten sie wertvolle Punkte zur Nationenwertung bei und rechtfertigten ihre Selektion.
Aktiv-Schweizermeisterschaften in Fribourg
Dass man die Trainingszeit in St. Moritz intensiv genutzt hat, lässt sich anhand der Ergebnisse in Fribourg erken-nen. So gewann der LCR einmal Gold und einmal Bron-ze, obwohl Mirco Zwahlen als Dominator der letzten paar Jahre über die 1500m wegen Verletzungssorgen auf einen Start verzichten musste. Arlette Meier-Hunger durfte sich bereits am ersten SM-Tag über ihren unge-fährdeten Sieg in der Steeple-Kategorie freuen. Die bron-zenen Auszeichnung von Joelle Flück darf sich doch eher als Überraschung bezeichnen lassen, wobei sie eine solche Steigerung während der ganzen Saison mehrmals andeutete. Für weitere Spitzenplätze waren Martin Knill als 4. über 800m und Melina Frei als 5. über 1500m besorgt. Daneben erreichten auch Gian Marco Meier und Andreas Becker über 1500m Finalplatzierungen.
Schweizer-Staffelmeisterschaften in Muttenz
Während in den letzten Jahren die Männer für den Glanzpunkt zuständig waren, taten es bei der diesjährigen Veranstaltung die Frauen; und wie! Die LCR-Staffel über 3x1000m mit Melina Frei, Joelle Flück und Arlette Meier-Hunger sicherte sich nicht nur mit grossem Vorsprung den SM-Titel; Sie liefen auch gleich noch einen neuen, deutlichen Schweizerrekord heraus. Damit ist der LCR über 3x1000m sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern im Besitz der nationalen Bestleistung!
Über 3x1000m der Männer holten sich Florian Hilti, Gian Marco Meier und Martin Knill mit einer kämpferischen Leistung die Silbermedaille. Nur wenig später ging man noch in der Américaine an den Start, wo ein 5. Platz in der Besetzung mit Marco Guidali, Florian Hilti und Gian Marco Meier herausschaute. Ebenfalls auf den 5. Platz liefen Severin Hinnen, Kevin Hangartner und Kevin Meierhofer über 3x1000m in der U18.
Nachwuchs-Schweizermeisterschaften
in Luzern (U20/23) und Düdingen (U16/18)
Als eifrigste Medaillensammlerinnen erwiesen sich Joelle Flück und Melina Frei mit insgesamt vier gewonnenen Medaillen. Beide wagten einen Doppelstart über die Mit-telstrecken. Während nach guten und aufopfernden Lei-stungen für Joelle zwei 2. Plätze über 800m und 1500m in der Kategorie U23 herausschauten, war Melina für einen 2. Rang über 1500m und einen dritten über 800m besorgt.
LCR-Männer Team-Schweizermeister über 1500m
Team-Schweizermeisterschaften in Genf
Zum Saisonabschluss reiste der LCR in den Westen der Schweiz, um die beiden aus dem Vorjahr gewonnenen Medaillen zu verteidigen. Das Männer-Team mit Mirco Zwahlen, Martin Knill, Gian Marco Meier und Florian Hilti sicherte sich in souveräner Manier und mit cleverer Tak-tik den Titel über die 1500m. Nicht minder erfolgreich waren die LCR-Frauen mit Joelle Flück, Arlette Meier-Hunger, Melina Frei und Stefanie Trutmann, welche sich dank guten Leistungen die Silbermedaille erobern konn-ten.
Rückblickend kann von einer sehr erfolgreichen Saison
LCR-Frauen Team-Vizemeisterinnen über 800m
gesprochen werden, welche sich durch zahlreiche Medaillengewinne, Länderkampf- und Europacup-teilnahmen auszeichnet. Obwohl im Runningteam die-ses Jahr leider zahlreiche Athleten mit Verletzungs-problemen zu kämpfen hatten, wurden diese Ausfälle durch die fitten Athleten kompensiert, was sehr erfreulich ist.
Last but not least gilt es grossen Dank an unsere Trainer Ruedi Meier und Peter Trutmann, den gesamten Vor-stand und selbstverständlich unseren grosszügigen Spon-soren auszusprechen. Denn sie ermöglichen durch ihre aufopfernde und zeitintensive Arbeit und mit ihren Unter-stützungen solche Leistungen und Erfolge überhaupt erst.
Melina Frei Vizemeisterin 1500m trotz Sturz in Ziel
Samuel Jost erreichte in der U20 über 400m den guten 5. Platz. In Düdingen konnte sich Kevin Meierhofer über die Silbermedaille in der 2000m Steeplekategorie der U16 freuen.
Kevin Meierhofer Vizemeister über 2000m Steeple Team Schweizermeisterschaften in Genf
Text: Stephan Lowiner / Layout: Ruedi Meier

X