Standardbild Berichte

Martina van Berkel schwimmt drei EM Limiten

Autor(in): Martina van Berkel und Ruedi Meier
„Unsere“ Martina hat am vergangenen Wochenende, drei Limiten für die Teilnahme an den Europameisterschaften erzielt. Insgesamt gewann sie an den Schweizer-meisterschaften 4 Gold- und 1 Silbermedaille und schwamm dabei auch zwei neue Schweizerrekorde. Nachstehend findet ihr den Erlebnisbericht von Martina, der auf der Homepage www.martinavanberkel.ch aufgeschaltet ist.
Am Donnerstag fuhr ich gemeinsam mit meinen Teamkollegen in Richtung Lausanne. Ich freute mich auf meine Rennen, reiste aber auch mit einem unguten Gefühl in Richtung Westen: Kann ich meine Zeiten von Berlin bestätigen? Bleibt das Lausanner-Becken ein „Unglücksplaster“ für mich (Erinnerungen an die SM 05 und VM 06)?
Ich zerbrach mir jedoch nicht den Kopf über diese Fragen und zeigte bereits im 1. Rennen am Freitagmorgen über 100m Delfin in 1.00.34, dass ich in guter Form war und löste dabei das EM-Ticket. Am Nachmittag gab es im Final ein Kopf an Kopf Rennen mit Melanie Schweiger (SV Baar), die sich an diesen Meisterschaften in einer guten Verfassung präsentierte. Auf der letzten Bahn konnte ich das Rennen hauchdünn für mich entscheiden.
Am Samstag konnte ich meine Bestzeit über 100m Rücken bereits am Morgen in den Vorläufen und ein weiteres Mal in den Finals unterbieten. Das Rennen war kurz vor dem 200m Delfin Endlauf. Fürs Ausschwimmen hatte ich keine Zeit: In den trockenen Anzug rein – Siegerehrung für die 100m Rücken – Einmarsch für das 200m Delfin Rennen. Mein Lieblingsrennen ging für mich wie im Flug vorbei. Leider konnte ich es während dem Rennen nicht lassen auf die Anzeigetafel zu blinzeln und konnte so mein eigenes Rennen mitverfolgen. Ich weiss, dass dieses Blinzeln Zeit kostet und mich aus dem Rhythmus bringen kann. Trotzdem gelang mir in einer Zeit von 2.09.97 ein neuer Schweizerrekord und das Gefühl die 2.10 Grenze geknackt zu haben war für mich unbeschreiblich.
Am letzten Tag war ich müde und eine Erkältung begann mich zu plagen. Die Resultate der vergangen Tage gaben mir jedoch die Kraft mich nochmals zusammenzureissen. Es hat sich gelohnt: Neuer Schweizerrekord über 200m Rücken! Der krönende Abschluss der diesjährigen Kurzbahnschweizermeisterschaft war die 4mal 50m Lagen Staffel: Auf der Aussenseiterbahn (Bahn 5) konnten wir das Rennen für uns entscheiden, was uns ausserordentlich freute.
Nun konzentriere ich mich auf die Kurzbahn EM in Rijeka und freue mich auf meine Rennen. Ich werde vom 11.-14. Dezember über 50m,100m und 200m Delfin antreten sowie über die 200m Rücken. An Rijeka habe ich nur gute Erinnerungen: EM Silber an der Jugend Team EM im Triathlon. Rijeka – Do skorog videnja! (Bis bald!)
Die Finalresultate im Überblick:
100m Delfin: 1.00.47 (1. Platz, EM-Limite) 100m Rücken: 1.02.76 (2.Platz, Bestzeit)
200m Delfin: 2.09.97 (1.Platz, EM-Limite, Schweizerrekord)
200 Rücken: 2.11.64 (1.Platz, EM-Limite, Schweizerrekord) 4mal 50m Vierlagen Staffel Limmat Sharks: 1.56.52 (1.Platz)

X