Standardbild Berichte

Podestplätze und gute Platzierungen für den LCR-Nachwuchs am Crosslauf in Ibach

Autor: Ueli Zwahlen
Am Sonntag, 1. Februar starteten einige Athletinnen und Athleten des LCR am Crosslauf in Ibach SZ, welcher als Wertungslauf der Cross Challenge 2009 sowie für die offenen Crossmeisterschaften der Kantone ZH SZ und GL zählt.
Als jüngster Läufer war Reto Gasser bei den M U10 am Start. Auf den zwei kleinen Runden (total 1500 Meter) verhielt sich Reto taktisch geschickt, hielt sich in der ersten Runde immer in der Spitzengruppe und konnte in der zweiten Runde kontinuierlich zulegen, was schliesslich mit dem ausgezeichneten zweiten Schlussrang belohnt wurde.
Reto Gasser (Start-Nr. 13)
In der Kategorie U 12 waren Carmen Iglesias bei den Mädchen, sowie Davide Mazzamutto, Linus Huber und Carlos Iglesias bei den Knaben am Start. Es waren drei kleine Runden mit einer Gesamtdistanz von 2250 Meter zu bewältigen. Davide lief von Anfang an ein beherztes Rennen und konnte sich problemlos in der Spitzengruppe halten. In der letzten Runde etablierte er sich auf Rang 2 und konnte diese Position ungefährdet ins Ziel bringen. Linus erreichte den 11., Carlos den 15. Rang. Carmen erreichte in der Kategorie der Mädchen den 6. Schlussrang.
In der Kategorie U14 waren Anja Schäfers und Delia Durgauhee bei den Mädchen (2 grosse Runden / 2400 Meter) sowie Die Gebrüder Steven und Dennis Malischke bei den Knaben (3 grosse Runden / 3600 Meter) für den LCR am Start. Das Feld mit insgesamt 24 Läuferinnen und Läufern zog sich rasch in die Länge, wobei sich die Gebrüder Malischke sehr gut im Spitzenbereich behaupten konnten und diese Positionen bis ins Ziel erfolgreich verteidigten. Schliesslich resultierte für Steven der 4. und für Dennis der 5. Schlussrang.
Im grossen Feld mit den Kategorien M U18, W U18, sowie der Frauen- und Männergruppen im Kurzcross, war der LCR bei den Männern (4 kleine Runden / 3000 Meter) mit Florian Hilti vertreten. Florian hielt sich anfänglich gut in der sehr schnellen Spitzengruppe, musste aber in der zweiten Rennhälfte etwas zurückstecken. Dennoch erreichte er den ansprechenden 7. Schlussrang.
Raffael Huber und Andreas Rüedlinger gingen in der Kategorie M 20 an den Start. Zusammen mit den Kategorien M 30 und M 40 umfasste das Feld 18 Läufer, leider waren in der Kategorie von Raffael und Andreas nur gerade 3 Athleten am Start. Raffael sicherte sich mit einem souveränen Lauf den Sieg, während Andreas mit 6 Sekunden Rückstand auf den Zweitplazierten den dritten Schlussrang erreichte.

X