Standardbild Berichte

Erfolge von LCR-LäuferInnen an fünf Orten

Autor: Ruedi Meier
Der Samstag, 27. März 2010 war für viele der LCR-Läuferinnen sehr erfolgreich. Von der erst 9-jährigen Jasmin Egger bis zu unserem Internationalen Triathlet Jan van Berkel standen fast alle LäuferInnen im Einsatz.
Triathlon World Cup in Mooloolaba (Australien:
Bereits am Morgen um 0600h konnte der Triathlon World Cup, der in Australien stattfand, life mitverfolgt werden. Unser für Holland startende Jan van Berkel konnte wieder einmal voll überzeugen. Mit der schnellsten Abschnittszeit auf dem Rennvelo konnte er den im Schwimmen eingehandelten Rückstand wieder wettmachen und nach dem abschliessenden 10km Lauf den Wettkampf auf dem hervorragenden 12. Rang beenden. Damit war er auch schneller als die besten Schweizer.
Ranglisten: www.triathlon.org
Badener Limmatlauf:
Kaum war der Triathlon in Australien beendet fuhr ich direkt nach Baden, wo traditionsgemäss die schnellsten MittelstrecklerInnen des LC Regensdorf zum Abschluss des Wintertrainings am Badener Limmatlauf teilnahmen.
Die Kurzstrecke über 4080m eignet sich sehr gut dafür, die individuelle Tempohärte am Ende des Winters zu testen.
In den Kategorien U18M, U20W, Frauen und Männer, belegten die LCR LäuferInnen insgesamt neun Podestplätze.
Arlette Meier-Hunger führte den Lauf der Frauen von Beginn weg an und gewann schlussendlich klar vor Joëlle Flück. Joëlle musste Arlette nach einer Runde zwar ziehen lassen, konnte dann aber den Rückstand bis ins Ziel konstant halten. Sehr erfreulich ist auch der dritte Rang von Stefanie Trutmann nach Ihrer Verletzungspause und der vierte Rang in der Overallwertung von Jasmin Hangartner, womit Jasmin überlegen die Kategorie Juniorinnen U20W gewann. Interessant sind neben den Spitzenrängen auch die Zeiten. Nur ein halbes Jahr nach der Geburt ihres zweiten Sohnes, verpasste Arlette ihre Zeit vom Jahr 2008 nur ganz knapp, während Joëlle, Stefanie und Jasmin ihre Bestzeiten um bis zu einer Minute pulverisieren konnten.
Das Rennen der Männer bestimmten in der ersten Runde Mirco Zwahlen, Christopher Gmür und Andreas Becker klar vor Pascal Bucher, Gian Marco Meier und dem rekonvaleszenten Martin Knill. Nachdem sich Mirco und Chrigi auf der zweiten Runde von Andreas absetzen konnten, blieben beide bis 300m vor dem Ziel zusammen. Den Endspurt entschied unser 7-facher Schweizermeister klar zu seinen Gunsten. Pascal Bucher und Gian Marco Meier überholten rund 500m vor dem Ziel Andreas und beim einbiegen (Treppe) auf die Bahn, konnte sich Gian Marco noch klar gegen Pascal durchsetzen, während Andreas und Martin noch einige Sekunden verloren.
Aber auch in den Nachwuchskategorien (2190m) waren Spitzenränge angesagt. Alexandra Bosshard, die letztes Jahr bereits die Kat. U16W gewann, lief ein sehr starkes Rennen und gewann damit in diesem Jahr die Kategorie U18W (2190m) mit grossem Vorsprung und war um mehr als 20 Sekunden schneller als im Vorjahr. Nach langer Verletzungspause bestritt Kevin Hangartner seinen ersten Wettkampf. Mit einem mutigen Lauf, konnte Kevin in der Kategorie U18M mit einer sehr guten Zeit den zweiten Rang belegen.
Zufrieden können auch unsere Jüngsten mit dem 8. Rang von Norin Graham und dem 10. Rang von Marina Kuhny auf den Wettkampf zurück blicken.
Ranglisten: www.datasport.com
Schweizermeisterschaften 10km Strasse in Payerne:
Noch bevor die NachwuchsläuferInnen in Baden starteten, war ich bereits wieder unterwegs nach Payerne, wo die Schweizermeisterschaften 10km auf der Strasse stattfanden. Im Gegensatz zu Baden war das Wetter im Westen wesentlich kälter und windiger. Melina Frei, die aus gesundheitlichen Gründen auf die Cross-SM verzichten musste und auch in den beiden letzten Wochen noch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, war die einzige Langstreckenläuferin des LC Regensdorf am Start.
Melina konnte sich aber wieder einmal im richtigen Moment mental voll auf den Wettkampf einstellen und lief ein sensationelles Rennen. Nach vorsichtigem Start konnte sie auf der zweiten Streckenhälfte viele der Konkurrentinnen überholen, welche die Distanz nicht so gut eingeteilt hatten. Dank einem letzten Kilometer in 3:35 Minuten und einer Schlusszeit von 37:49.7 Minuten, gewann Melina die verdiente Broncemedaille in der Kategorie U23.
Ranglisten: www.datasport.com
Birslauf Basel:
Die gebürtige Baselbieterin Corinne Grieder, die ganz neu Mitglied des LCR ist und erst wenige Wochen bei uns trainiert, konnte bei ihrem Heimrennen am Basler Birslauf überzeugen. Mit dem 6. Rang und der Schlusszeit von 43:12.3 Minuten gelang Corinne auf der 10km langen Strecke ein sehr gutes Resultat.
Ranglisten: www.datasport.com
Männedorfler Waldlauf:
Der Männedörfler Waldlauf, war mit einer Distanz von 11.5km und grossen Höhenunterschieden Anziehungspunkt für die LCR-Orientierungsläufer.
Andreas Rüedlinger gewann den Lauf überlegen in der Zeit von 38:15.8 Minuten. Direkt dahinter gewann sein Bruder David Rüedlinger die Silbermedaille der Kategorie A, womit er in der Overallwertung den vierten Rang belegte.
Bei den jüngsten war die Familie Egger wieder einmal besonders erfolgreich. Allen voran die erst 9-jährige Jasmin, welche als dritte der Kategorie weibliche Jugend U10W nach 1.2 km ins Ziel einlief. Die beiden älteren Brüder belegten jeweils den achten Rang in der entsprechenden Kategorie. Michel Egger in der Kat. U12M musste ebenfalls 1.2 km laufen, während der ein Jahr ältere Fabian Egger in der Kat. U14M bereits 2.7 km zu laufen hatte.
Ranglisten: www.datasport.com

X