Standardbild Berichte

Jan van Berkel im World Champ Serie Rennen

Autor: Jan van Berkel (www.janvanberkel.ch)
„HAMBURG, are you ready!?!“
Beim grössten Triathlon der Welt werde ich 22. im World Champ Serie Rennen.
Wie jedes Jahr ist alles anders, wenn man als Athlet nach Hamburg kommt. Die Nervosität ist grösser, das Publikum lauter, das Wasser noch grüner und einfach über dem gesamten Rennen schwebt eine Spannung, die es sonst wohl nirgends auf der Welt gibt. Einfach der Wahnsinn. Für mich ist es der dritte Start an diesem Rennen und dieses Jahr war er gleichbedeutend mit meinem Wiedereinstieg ins internationale Renngeschehen.
Mit 250`000 schreienden Zuschauern wurden wir Samstags am Jungfernstieg ins Wasser geschickt. Nach einem durchzogenen Schwimmen komme ich in der dritten Gruppe aus dem Wasser, wobei der Rückstand zur Spitze kleiner ist als in den vergangenen Jahren. Auf dem Rad arbeiten wir sofort gut zusammen und stellen die zweite und dann auch die erste Gruppe. 50 Athleten kamen zusammen auf die Laufstrecke und diese wurde dann auch höllisch schnell… 29.17 auf einer korrekten 10km Strecke brauchte es zum Sieg, für mich war es etwas länger und es reichte für den 22.Rang. Damit bin ich sehr zufrieden, denn ich kann mich so im Olympia-Ranking gut positionieren und habe den Wiedereinstieg auf höchstem Niveau geschafft.
Nun braucht es eine schnelle Regeneration um dann am kommenden Wochenende in London schon wieder fit zu sein! Momentan bin ich für dieses Rennen noch auf der Warteliste, doch so weit Vorne, dass es mir noch auf die Startliste reichen sollte. Die Regeneration wird absolut entscheidend sein, denn nach einem solchen Rennen ist man total leer und müde. Trotzdem, nach dem Rennen war ich hellwach bis um 2 Uhr in der Nacht… doch genau das ist eben das geniale am Rennen in der Hansestadt!

X