Standardbild Berichte

LC Regensdorf:

Guter Saisonabschluss für das Mehrkampf-Team
Hochdorf, 25./26.09.2010
Es war mal wieder soweit. Wie alle Jahre fanden auch dieses Jahr die Mehrkampfmeisterschaften Hochdorf statt. Beim 50-Jahr-Jubiläum durften auch die Sportler vom LC Regensdorf nicht fehlen. Das Team, angeführt vom Trainer Christoph Zwahlen, stellte sich den 2 Tagen trotz extremsten Bedingungen am ersten Wettkampftag.
Früh sollte es losgehen für die Athleten des LCR in der Kategorie U18 männlich. Michael Tal, Lars Schäfer und Debütant Kevin Hangartner, normalerweise Mittelstreckenläufer beim LCR, absolvierten den 100m-Lauf, den Witterungsbedingungen entsprechend, stark. Somit war für alle drei eine solide Grundlage für die nächsten Disziplinen gelegt. Aber dies sollte eine Ausnahme bleiben. Der Regen nahm im Laufe des Tages stark zu, so dass es fast unmöglich war, seine Bestleistungen abzurufen. Man war damit beschäftigt, seinen Körper irgendwie auf “Betriebstemperatur” zu halten. Trotzdem sorgte Kevin mit einem fantastischen 400m-Lauf unter 54 Sekunden für einen kleinen Schock unter den etablierten Mehrkämpfern .
Der zweite Tag verlief für die drei LCR-Athleten ohne Regen. Es gab einige gute Ergebnisse wie die 2.80m im Stabhochsprung für Michael Tal oder der Speerwurf von Lars Schäfer (über 40m weit). Ansonsten fiel der Tag ernüchternd aus. Die guten Leistungen blieben aus.
Der 1500m-Lauf bildet den Abschluss des Mehrkampfes. Mit einer sehr guten Leistung unter 4:30 Minuten verabschiedete sich Kevin von seinem Mehrkampf in Hochdorf. Am Schluss war er auf Platz 5. Die LCR-Trainer waren von den Leistungen des Sportlers überrascht. Kevin im Mehrkampfteam?
Lars und Michael beendeten ihren Zehnkampf auf dem 7. und 8. Rang.
Ebenfalls Premiere im LCR-Trikot feierte Marco Döring. In der Altersklasse U20 absolvierte auch er einen grundsoliden ersten Tag. Die LCR-Trainer waren gespannt, welche Leistungen der erst kürzlich zum LCR gestossene Athlet zeigt. Marco Döring gelang ein guter erster Wettkampftag. Der zweite Tag war mit einem 3m-Sprung im Stabhochsprung gekrönt. Mit nur zwei Trainingseinheiten sprang sich Marco in den “Stabhochsprungrausch”. Auf 3.20 war dann Schluss. Mit den gezeigten Leistungen kann er positiv in die Zukunft schauen.
Auch eine Sportlerin aus der Trainingsgruppe Zwahlen ging an den Start. Martina Aeschlimann, leider durch eine Erkältung stark angeschlagen, zog ihren 7-Kampf aber mit guten Leistungen durch. Hervorzuheben ist ihre persönliche Bestleistung im Weitsprung von 4.65m. Am Ende kam sie auf den beachtlichen 4 Platz.
Bei den Männern war der LC Regensdorf durch zwei Sportler vertreten: Trainer Christoph Zwahlenund Patrick Habegger. Der verregnete Wettkampf am ersten Tag machte ihnen auch zu schaffen. Bei strömenden Regen begannen beide mit dem 100m-Sprint. Die weiteren drei Disziplinen wurden von beiden mit mässigen
Ergebnissen absolviert. Zum Abschluss der ersten Tages war der 400m-Lauf auf dem Programm. In der Trainingsgruppe der Mehrkämpfer werden mittlerweile Wetten abgeschlossen, wer wohl diesen Lauf gewinne würde. Es war spannend. Ein Vorteil für Christoph war es, dass Patrick einige Meter vor ihm starten musste. Somit könnte er das Rennen gegen Patrick kontrollieren. Die Wetten waren aufgrund der Lauferfahrung von Christoph klar auf seiner Seite. Aber Patrick kämpfte sich über die 400m und musste sich nur mit 0,3 Sekunden Rückstand geschlagen geben.
Der zweite Tag lief für beide wie eine Achterbahnfahrt. Es ging hoch und runter. Am Ende hiess es Platz 9 für Patrick und Platz 15 für Christoph.
Nun gehen die Mehrkämpfer in eine wohlverdiente 4-wöchige Trainingspause. Danach beginnt das Wintertraining für die Saison 2011.

X