Standardbild Berichte

Martin Knill qualifizierte sich für „Weltklasse Zürich“

Autor: Ruedi Meier
Für einmal wurden die Trials, welche darüber entscheiden, wer die Américaine-Staffel am Internationalen Meeting „Weltklasse in Zürich“ bestreiten darf, bei uns auf der Sportanlage Wisacher ausgetragen.
Obwohl Mirco Zwahlen, der in den letzten Jahren das Team Zürich stets erfolgreich vertrat, wegen einer privaten Veranstaltung nicht teilnehmen konnte, nahmen drei Läufer des LC Regensdorf an den Trials teil.
Während Andreas Becker die Nachwirkungen einer starken Erkältung behinderten, war Samuel Jost bedingt durch die soeben bestandene Matura noch etwas geschwächt, so dass bei beiden eine Qualifikation nicht möglich wurde.
Seine fünf Läufe à 200m (Pause 50 Sekunden) hat Martin Knill sehr gut „eingeteilt“. Martin, der sich vorgenommen hatte, anstelle von Mirco, die Farben des LC Regensdorf an „Weltklasse Zürich“ zu zeigen, gelang es keinen Lauf zu schnell und keinen Lauf zu langsam anzugehen. Dank den gut eingeteilten Läufen gelang Martin das Unterfangen und wird also das Team „Zürich“ zusammen mit dem 400m Schweizermeister Philipp Weissenberger und Daniel Baumgartner versuchen an die erfolgreichen Ergebnisse der letzten Jahren anzuknüpfen. Sehr grosse Konkurrenz werden sie vom Team Schweiz U23 erhalten, für das sich Raphael Salm, Daniele Angellela und Guillaume Laurent qualifiziert haben.

X