Standardbild Berichte

Nationales Leistungszentrum Zürich Trainingsstützpunkt Lauf Regensdorf

Hallen Schweizermeisterschaften 2012 in St. Gallen Einmal Gold und zwei Mal Silber für die LäuferInnen des NLZ Zürich/Regensdorf
Zwei Wochen vor der Cross-Schweizermeisterschaften von Näfels, wagten nur wenige LäuferInnen des NLZ Zürich/Regensdorf einen Start an der Hallen-Schweizermeisterschaften von St. Gallen.
Mit dem Sieg im Final über 1500m gelang Mirco Zwahlen ein grossartiges Jubiläum, gewann er doch seinen insgesamt 25. Schweizermeistertitel. Obwohl Mirco in der SM-Vorschau durch das Fachgremium mit lediglich ei-nem * nicht mehr zu den eigentlichen Top-Favoriten zählte, war Mirco top motiviert und wollte diesen Sieg unbedingt. Nachdem er bei den Männer bereits sieben Mal (davon zwei Mal in der Halle) Schweizermeister über 1500m geworden war, konnte er mit dem Gewinn der SM den achten 1500m SM-Titel für sich verbuchen und allen zeigen, dass er noch lange nicht „ab-geschrieben“ werden darf. Weil Marco Kern auf die 3000m auswich und Philipp Bandi ab der zweiten Runde die Pace verschärfte und so hoch hielt, dass nur noch Mirco dranbleiben konnte, verlief das Rennen taktisch nicht sehr interessant. Erst auf der zweit-
letzten Runde griff Mirco an und hielt Phil trotz seines starken Endspurtes jederzeit sicher in Schach.
Bereits am Morgen startete Joëlle Flück Mirco Zwahlen Schweizermeister 1500m zu ihrem ersten ernsthaften 3000m Lauf ih-
rer Karriere. Zu Beginn überliessen die Läuferinnnen das Tempodiktat Deborah Büttel. Weil das Tempo nicht allzu hoch war, kontrollierte Joëlle bis gegen die 2000m Marke das übrige Feld taktisch ge-schickt. Nach dem zweiten Kilometer konnte Joëlle für einen Moment den Antritt von Valerie Lehmann leider nicht ganz kontern. Erst als auch Tamara Winkler den
Anschluss verlor, setzte Joëlle zum lan-gen Endspurt an. Dank einer sehr schnel-len Schlussrunde von 33“ konnte sie sich die Silbermedaille sichern und kam lediglich drei Sekundcen hinter Valerie ins Ziel. Der letze Kilometer in 3.06’ zeigt ihr grosses Potenital deutlich auf.
Bild: Heinz Zurbrügg
Joëlle Flück Vizeschweizermeisterin 3000m
Nach problemloser Qualifikation, ging Monika Vogel den 800m Final beherzt an. Monika war die einzige Läuferin, welche versuchte der unwiderstehli-chen Selina Büchel zu folgen. An diesem Tag war aber Selina sicher stär-ker und Monika darf bzw. muss sich mit der Silbermedaille trösten.
Weniger zufrieden sind Marco Kern der direkt nach dem Trainingslager noch zu wenig erholt war und der Grund für das mässige Abschneiden bei Raffael Frei dürfte die Gesamtbelastung mit der Rekrutenschule sein.
Monika Vogel Vizeschweizermeisterin 800m Autor: R. Meier / Fotos: Hugo Rey

X