Standardbild Berichte

Nicht für Olympia selektioniert…

Autorin: Melanie Annaheim
Die Meisten haben es vermutlich schon gehört oder gesehen. Ich wurde leider nicht für die Olympischen Spiele in London 2012 selektioniert.
Die Qualifikationsperiode ging über die vergangenen zwei Jahre, in denen ich alles für diesen Traum gab. Ich war während dieser Zeit die Nummer 2 in der Schweiz, habe den zweiten Startplatz für das Land geholt und mit dem Top15 in der WM-Serie letztes Jahr einen ersten Teil der Qualifikations-Kriterien erfüllt. Mit dem Top3 am Finale in Peking habe ich gezeigt, dass ich zu Weltklasseleistungen fähig bin.
Durch ein Übertraining zu Beginn der Saison war es mir leider nicht möglich, dass geforderte Top15 für die Direktqualifikation zu erreichen. Die beste Platzierung war 22. in Madrid. Swiss Triathlon hat daraufhin entschieden, eine Helferin für Nicola Spirig mit nach London zu nehmen. Diese Helferin wird Daniela Ryf sein.
Die Enttäuschung und Verletzung über das fehlende Vertrauen ist sehr gross. Ich akzeptiere diese Entscheidung, kann diese zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht nachvollziehen. Ich greife keine anderen Athleten an und habe viel Respekt vor jeder sportlicher erbrachten Leistung. Tatsache ist jedoch, dass mir eine Athletin vorgezogen wurde, welche seit einer Weile mit gesundheitlichen Problemen am kämpfen ist und bis zum letzten Quali-Rennen hinter mir klassiert war. Der Verband hofft nun, dass sie in den nächsten Wochen die Probleme in den Griff bekommt und ihrer alte Schwimm- und Radstärke wieder finden wird.
Am 4. August werden wir wissen, ob die richtige Entscheidung getroffen wurde. Ich wünsche den beiden Damen trotz allem alles Gute und die Medaille, von denen alle seit zwei Jahren sprechen.
Für mich geht das Leben weiter. Wie gesagt ist die Enttäuschung sehr gross, doch weiss ich auch, dass es im Leben wichtigeres gibt als Olympische Spiele! Die Saison geht weiter mit einer etwas abgeänderten Wettkampfplanung und ich werde alles mir mögliche tun, damit mein Partner David Hauss in Topform an der Startlinie in London stehen wird!
Ich bin diese Tage über eine Aussage von Muhammed Ali gestolpert:
„I never thought about losing, but now that it’s happened, the only thing is to do it right.
That’s my obligation to all the people who believe in me. We all have to take defeats in life.“
Ich danke allen von ganzem Herzen, welche an mich geglaubt haben! Ich war nur ein Wimpernschlag davon entfernt, doch leider hat es nicht gereicht…
Eure Melanie

X