Standardbild Berichte

Kanadische Cross-Saison von Simon Bill im LCR-Tenüe

Autor: Ruedi Meier / Simon Bill
Die LäuferInnen des LCR-Runningteams sind auf verschiedenen Kontinenten aktiv. Während Joëlle Flück in Südafrika Wettkämpfe bestritt, absolvierte unser Kanada-Schweizer Simon Bill in Nordamerika und Kanada die Cross-Saison. Als Vergleich zu unserem Wintertraining, bei dem die wichtigen Crossläufe erst anstehen, habe ich Simon gebeten, einen kurzen Bericht und einige Fotos aus Kanada zu senden. Nachfolgend sein interessanter Bericht:
Hallo LC Regensdorf Teammates
Hier ist eine Zusammenfassung meiner Cross Saison 2012.
Mein drittes Jahr an der University of British Columbia fing mit dem jährlichen Trainingslager in Whistler Ende August an. Nach dem Camp hatte ich grosse Erwartungen für meine Cross-Saison. Aber unglücklicherweise handelte ich mir eine Knieverletzung ein und wurde zudem krank. Die ersten Rennen im September und Oktober waren dementsprechend frustrierend da es mich sehr lange brauchte, wieder einigermassen in Form zu kommen. Ich war sehr enttäuscht, dass ich nicht mit dem Team and die NAIA regional- und nationalen Meisterschaften reisen konnte, denn Team UBC lief super Leistungen.
Meine Saison nahm dann doch noch eine positive Wende während den British Columbia Meisterschaften am 27. Oktober. Zwar litt ich mich durch die erste Hälfte des moorigen, hügeligen 10 Kilometer Parcours. In der zweiten Hälfte fand ich aber einen guten Rhythmus und zum ersten Mal in dieser Saison fühlte ich mich gut.
Die nächsten Trainingswochen waren von einer Serie von exzellenten Intervall-Trainings geprägt. Während der ganzen Cross Saison wechseln wir jeden Dienstagabend zwischen drei verschiedenen Intervall Trainings ab. Trainiert wird auf dem kalten, dunklen und matschigen Terrain um die UBC. In Erholungswochen und vor Rennen trainierten wir 6x800m. In einer harten Trainingswoche waren es 4-5×1200 oder 4x 1 Meile Trainings. An meinen anderen Trainingstagen rannte ich in der Regel 45-90 Minuten, mit einem Ruhetag pro Woche. Meistens wurde das Ausdauertraining am Samstag mit einem Intervall Training, Tempo-Run oder einem Wettkampf ersetzt.
Nach einem Monat hartem und gutem Training war es Zeit für die „Canadian National Championships“ auf unserem Heimkurs am Jericho Beach in Vancouver.
Dies war mein erstes Jahr in der Senioren-Kategorie (20+). Ich wurde 51. von 82 Teilnehmern und als siebter meines Jahrganges mit einer PB von 33:11 auf 10 km. Ich war sehr zufrieden mit meinem Rennen, aber jetzt bin ich froh, wieder auf kürzere Distanzen trainieren zu können.
Nach einer zehn tägigen Pause habe ich mit dem Winter-Meilen-Training ange-fangen. Im Moment renne ich ungefähr eine Stunde pro Tag.
Morgen fängt das nächste Semester an und mit dem werden auch Intervall Trainings anfangen um uns auf das erste Hallenrennen in Seattle in einem Monat vorzubereiten.
Ich hoffe dass Ihr alle eine gute Weihnachtszeit hattet und ich wünsche allen ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!
Viele Grüsse Simon

X