Standardbild Berichte

Crosslauf Beckenried

Autorin: Anja Schäfers
Bei besten Wetterbedingungen fuhren wir an den Wettkampf. Bei der ersten Besichtigung sahen wir die anspruchsvolle Strecke. Sie hatte viele Steigungen, welche die kraftraubends-ten Stücke später im Lauf waren. Die Wiese war sehr uneben, was eine grosse Gefahr für das Wegknicken bietete.
Als erster Läufer des LCR startete Alessandro Marchica. Er lief ein starkes Rennen und beendete dies auf dem 14. Rang. Dies war leider etwas unglücklich, denn eine Gruppe von 4 Jungen lief nur 3 Sekunden vor ihm ins Ziel.
Die erste Läuferin, welche ran, war Aline Laube. Sie lief mit ihren neuen „High Hells“ (die Nägel waren so lang, dass es wie Schuhe mit Absätzen vorne aussahen) ganz ordentlich. Sie kam als gute Achte ins Ziel.
Bei der U12 Männlich lief Joe Jacobi ein taktisch gutes Rennen. Er teilte die Distanz über 1000 Meter gut ein und überzeugte mit seinem 11. Schlussrang.
Bei den U14 der Frauen war ein grosses Feld auf dem Platz. Ein Drittel der Läuferinnen waren aus dem LC Regensdorf. Deborah Kunz, Anika Amweg, Fabiana Zinggeler und Chiara Rago zeigten einen guten Lauf auf der schwer zu be-wältigen Strecke. Auch Sina Laube konnte mit ihrem Lauftalent überzeugen und lief auf den guten 13. Schlussrang. Auf dem hervorragen-den 8. Platz klassierte sich Noemi Rüegg, wel-che auch schon in Affoltern überzeugen konnte.
Michelle Gröbli lief auch ein sehr überzeugendes Rennen. Sie lief auf den 2. Platz und kam 30 Sekunden vor der Drittplatzierten ins Ziel. Herzliche Gratulation.
Bei der U14 der Männer gingen 22 Läufer, darunter 2 Regensdorfer, an den Start. Manuel Keller zeigte ein tolles Rennen auf der schwierig zu laufenden Strecke und holte sich den 18. Platz. Nur ca. 15 Sekunden nach ihm kam Yann Bileter als 20er ins Ziel.
Im Grossen und Ganzen war es ein super Tag mit tollen Leistungen. 
Von Anja Schäfers

X