Standardbild Berichte

LCR-Samichlaus-Abend

Die Schülerabteilung des LC Regensdorf versammelte sich am Samstagabend in der Buure-Stube in Katzenrüti zum Chlausabend. Bevor der Samichlaus kam, gab es Würste vom Grill, zwei Lottospiel-Runden und die Siegerehrung der Clubmeisterschaft.
Bruno Hertli
Es war schon dunkel, als die etwa 50 AthletInnen des LC Regensdorf in Katzenrüti eintrafen, um am Chlausabend dabei zu sein. Nachdem sie einen Platz in der Buure-Stube gefunden hatten, warteten die LCR-Kids beim heissen Grill auf ihre Wurst mit Brot.
Auf den Tischen in der Buure-Stube gab es Schalen mit Nüssli, Schoggi, Guetli und Mandarinen. Zudem lagen schon die Karten für das traditionelle Lottospiel an den Plätzen bereit.
Als alle fertig waren mit dem Essen, kündigte René das Lottospiel an. Der Spielleiter zog eine Zahl nach der anderen und rief sie in den Raum. Schnell füllten sich die Karten mit den abgedeckten Zahlen.
Nach kurzer Zeit rief ein Mädchen «Lotto!». Sie konnte einen prächtigen Geschenkkorb in Empfang nehmen. Danach ging das Spiel weiter. Nach und nach waren die Preise verteilt. Dann gab es eine kurze Pause. Anschliessend folgte nochmals eine Runde Lotto.
Unser Präsident Alwin Larcher wird auf Ende Jahr sein Amt zur Verfügung stellen und aus dem Vorstand austreten. René Rüegg dankte ihm für seine Arbeit als Präsident und überreichte ihm als Geschenk eine Laterne.
Alwin Larcher sprach seinen Dank aus und erwähnte, dass er selber vor 47 Jahren als kleiner Junge in den LC Regensdorf eingetreten sei. Er wünschte allen AthletInnen weiterhin viel Freude und viel Erfolg im Training und im Wettkampf.
Rangverkündung Clubmeisterschaft 2014
Nach dem Lotto folgte die Rangverkündung und Siegerehrung der Clubmeisterschaft 2014.
In jeder Kategorie bekam die drei Erstplatzierten einen Pokal in Form eines Glaswürfels. Für die Clubmeister gab es noch einen Wanderpokal dazu.
$
Rangliste:
http://www.lcr.ch/Resultate/20141207%20-%20LCR_CM14_Rangliste.pdf
Samichlaus, Schmutzli und Esel
Danach warteten die LCR-Kids voller Erwartung auf den Samichlaus. Bald ertönte eine Glocke und der Samichlaus kam mit Schmutzli und Esel zur Tür herein. Er begrüsste die Jungmannschaft.
Dann rief der Samichlaus die Kinder in Gruppen zu sich. Aus seinem grossen Buch las er vor, was er das ganze Jahr selber beobachtet oder was ihm der Schmutzli berichtet hatte. Im Grossen und Ganzen konnte der Samichlaus den LCR-Kids nur Gutes mitteilen.
Einige Kinder konnten dem Samichlaus ein Sprüchli vortragen und erhielten dafür vom Schmutzli einen kleinen Sack mit Guetsli, Schoggi, Mandarinen und Nüssli.
Bevor der Samichlaus weiterzog, wünschte er den Athletinnen und Athleten eine gute und erfolgreiche Saison 2015.
Nach dem Samichlaus kamen die Eltern und holten ihre Kinder ab. Die Leiter und die älteren AthletInnen räumten die Buure-Stube auf.

X