Standardbild Berichte

LC Regensdorf

Limite für Schweizer Nachwuchs-Meisterschaft knapp verpasst
Leana Wanner aus Buchs trainiert im LC Regensdorf vor allem Dreisprung. Sie war erfolgreich und qualifizierte sich in jedem Jahr für die Schweizer Nachwuchs-Meisterschaften. In diesem Jahr kommt eine neue Disziplin dazu: 300m Hürden. Am Oberseemeeting in Jona SG peilte sie im 300m-Hürdenlauf die Limite für die U18-Schweizer Meisterschaft an.
Die LCR-Athletinnen Michelle Cattarossi und Leana Wanner reisten ins Zürcher Oberland, um in Jona beim Obersee-Meeting teilzunehmen. Beide meldeten sich für den Dreisprung an. Leana Wanner zusätzlich noch für den 300m-Hürdenlauf.
Vor dem Dreisprung-Wettkampf absolvierte Leana Wanner das Rennen über die Langhürdendistanz. Seit dem Frühjahr trainiert die U18-Athletin den 300m-Hürdenlauf. Am Oberseemeeting wollte die Furttalerin die Limite (50.00s) für die Schweizer Meisterschaft knacken.
Nach dem Startschuss brachte sie die ersten Hürden mit schnellen Laufschritten und einem guten Rhythmus hinter sich. Ausgangs Kurve stoppte der Trainer eine sehr gute Zeit. Die Limite lag in Reichweite. Leana Wanner lief nach 50.52 s ins Ziel und verpasste die Limite ganz knapp. Sie nahm es sportlich. Der Lauf war schnell. Sie verbesserte ihre Bestzeit um mehr als 2 Sekunden. Und sie weiss, dass sie nach ein paar Trainings die Limite in einem nächsten Rennen erfüllen kann. Anfangs August steht das Nachwuchsmeeting in Zofingen auf dem Programm. Das ist die letzte Gelegenheit, den Limitenwert zu unterbieten.
Im Dreisprung lief es nicht so gut. Beim Einspringen übertrafen beide U18-Athletinnen die 10m-Marke deutlich. Im Wettkampf leider nicht. Es gab Fehlversuche, weil beide Athletinnen den Absprungbalken nicht präzise trafen. In den sechs Wettkampfsprüngen erreichte Michelle Cattarossi im besten Sprung 9.92 m, Leana Wanner kam auf eine Weite von 9.71m. Bis zur Schweizer Meisterschaft Ende August müssen beide Athletinnen ihre Anlaufgenauigkeit verbessern.

X