Standardbild Berichte

Nachwuchs SM Basel

Erfolgreiche Athletinnen im Dreisprung und dem 300m-Hürdenlauf
Autor: Bruno Hertli Bilder: Bruno Hertli
Am späten Samstagnachmittag startete Leana Wanner (U18W) im 300m-Hürdenlauf bei drückend heissen Temperaturen. Sie kam schnell aus den Startblöcken und fand sofort ihren Rhythmus bei den ersten beiden Hürden. Danach musste die LCR-Athletin bei den nächsten drei Hürden jeweils etwas abbremsen, weil der Rhythmus trotzdem nicht mehr ganz stimmte. Durch diese Korrektur verlor sie den Schwung. Eingangs Zielgerade lief es wieder besser und Leana Wanner konnte den Lauf in einer Zeit von 50.08s beenden und platzierte sich auf dem 19. Rang.
Am Sonntagmorgen fand der Wettkampf der Dreispringerinnen statt. Zuerst durfte Annina Hägeli (U16W) antreten. Nach drei Probesprüngen war der Anlauf optimal eingestellt und die Nachwuchssathletin, die zum ersten Mal an einer SM dabei war, stieg gleich mit einem guten Sprung auf 9.50m in den Wettkampf ein. Beim dritten Sprung steigerte sie sich sogar auf 10.22m. Damit war sie als Sechste für den Final qualifiziert. In den drei weiteren Sprüngen sprang sie noch zweimal über die 10m-Marke, doch am Schluss waren es die 10.22m, mit denen sie den 7. Schlussrang belegte.
Kurz danach waren die beiden U18-Dreispringerinnen Michelle Cattarossi und Leana Wanner an der Reihe. Nach wenigen Probesprüngen waren sie bereit für den Wettkampf.
Leana Wanner kam in den ersten beiden Sprüngen nahe an die 10m-Marke heran und im dritten Versuch übersprang sie dann auch die 10.m-Marke und realisierte mit 10.11m ihren besten Sprung.
Michhelle Cattarossi startete mit einem Nuller, da sie den Balken nicht traf. Beim zweiten Sprung war es dann aber perfekt. Sie erreichte eine Weite von 10.23m, welche am Ende auch ihre Schlussweite darstellte.
Beide Athletinnen kamen nicht weiter. Michelle Cattasrossi belegte am Schluss den 11. Rang und Leana Wanner wurde Zwölfte.

X