Standardbild Berichte

Gemischte Gefühle und Resultate bei Spitzenleichtathletik Luzern

Autorin: Alexandra Bosshard
Ein regnerischer 14. Juni brach an und mit ihm das allbekannte Spitzenleichtathletik Meeting Luzern, in dessen Vorprogramm sich unsere Athleten seit Jahren in stark besetzten, nationalen Feldern messen dürfen.
Auch in diesem Jahr reiste wieder eine kleine Delegation motivierter LCR Athletinnen, ganz nach dem Moto Frauenpower, in die Stadt am Vierwaldstättersee.
Den Anfang machten in Luzern dann gleich unsere Jüngsten: denn dank ihrer guten Klassierung im Cross Cup durften Sina Laube und Melanie Staubli hier über die 1000m an den Start gehen.
Und sogleich zeigten die zwei Mädels auch, was sie drauf haben! So lief Melanie ein mutiges Rennen und erreichte, im Ziel angekommen, mit 3.09.08min verdient eine neue Bestzeit. Auch Sina zeigte in Luzern, dass sie schnell laufen kann und beendete das Rennen mit ihren 3.12.77min, welches ihre bisher drittbeste gelaufene Zeit ist! Herzliche Gratulation!
Kurz nach diesem 1000m Feuerwerk war es Zeit für das 1500m Rennen der Frauen. Hierzu hatten sich drei unserer Athletinnen die Nagelschuhe zugeschnürt.
Alexandra Bosshard war dann auch die Erfolgreichste der drei und, nachdem sie vor drei Tagen auch über 800m eine neue Bestzeit aufgestellt hat, gewann dieses 1500m Rennen in 4.27.51min.
Leider konnte Iris Lauper in ihrem ersten Wettkampf in Nagelschuhen in diesem Jahr noch nicht das zeigen, was sie eigentlich drauf hat und musste das Rennen frühzeitig aufgeben. Ihre Trainings in den letzten paar Wochen zeigten zwar, dass sie sich wieder gut von ihrer Verletzung erholt hat, aber jetzt gilt es, diese Form nicht zu verlieren und sie an zukünftigen Wettkämpfen umzusetzen.
Auch Annika Vetterlis Rennen verlief nicht wie gewünscht, da sie einen Grossteil des Rennens alleine laufen musste, was natürlich sehr viel Kraft kostete. So konnte sie mir ihren 5.12.79 leider nicht an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen. Ich bin aber zuversichtlich, dass
Annika bei ihrem nächsten Rennen wieder mehr Glück haben wird und wir sind alle gespannt, was diesen beiden Mädels noch alles zeigen werden diesen Sommer, denn die Saison ist ja noch lang!

X