Erfolgreicher LCR am Badener Limmatlauf

Autor: Martin Knill Bilder: Marian Laube
Am 1. April fand bei schönstem Laufwetter der 17. Badener Limmatlauf statt. Der LCR war mit einer 14-köpfigen Läufergruppe mit dabei und konnte 5 Podestplätze erreichen.
Aktive
Michèle Wieland machte den Start für den LCR. Bereits um 12:30 Uhr startete sie über die 4km-Strecke.
Beim traditionellen „Doppelter Holzbrugg-Lauf“ erreichte Michèle mit dem 3. Rang den 1. Podestplatz des Tages für den LCR.
Michèle Wieland Arlette Meier-Hunger
Den Abschluss aus Sicht des LCR machte die routinierteste Läuferin unseres Vereins, Arlette Meier-Hunger.
Arlette lief im Hauptfeld über die Originalstrecke von 13,2 Kilometer und belegte mit einer Zeit von 54:14.9 Minuten und einem Kilometer-Durchschnitt von 4:06 Min. den guten 3. Rang und sorgte für den 5. und letzten Podestplatz des Tages für das LCR-Runningteam.
Nachwuchs Knaben
Die grösste Gruppe für den LCR stellte aber der Nachwuchs. Nicht weniger als 12 Kinder und Jugendliche nahmen die 2,19 Kilometer unter die Füsse. So viele wie noch nie zuvor.
Für Einige war es der erste Start in Baden, für Andere der erste Start über die Strecke von 2,19 Kilometer und für wiederum Andre war der Limmatlauf eine gute Standortbestimmung und ein guter Form-Check.
Der Jüngste im Team war Gion Andri Meier. Er startete zum 1. Mal über die lange Distanz.
Im Jahr zuvor durfte er noch bei den „Piccoli Buebe“ starten. In diesem Jahr gehört er aber nicht mehr zu den Kleinen.
Gion wurde bei den U10 Knaben guter 11. und bei den Knaben mit Jahrgang 2009 war er sogar die Nr. 4.
Gion’s älterer Bruder Flurin wurde bei den U12 Knaben sehr guter Fünfter.
Ebenfalls 5. wurde Leandro Rütimann bei den Knaben der Kategorie U14.
Bei den ältesten Jungs folgte dann der 1. Podestplatz für den LCR-Nachwuchs. In der Kategorie der männlichen U16 lief der Otelfinger Johannes Kupferschmid auf den 3. Rang in einer Zeit von 7:44,4 Minuten.
Mit einem couragierten Lauf kurz nach seinem 15. Geburtstag erkämpfte sich Lars Fritschi im gleichen Rennen den 7. Rang.
Flurin Meier (Nr. 540) und Leandro Rütimann (Nr.636) Lars Fritschi
Nachwuchs Mädchen
Bei den Mädchen waren 3 LCR‘ler bei den U14 im Einsatz. Riccarda Fritschi wurde gute 12., Liah Ehana 14. und Stella Rago wurde 29. in einem grossen Feld von 51 Startenden.
Riccarda Fritschi Liah Ehana Stella Rago
Aline Laube sorgte dann für den nächsten Medaillenrang für den LCR. Aline wurde bei den U16-Mädchen sehr gute Zweite. Den gleichen Rang belegte sie bereits im Jahr zuvor, damals aber noch bei den U14.
Für eine weitere positive Überraschung sorgte Patricia Heeb, welche im gleichen Lauf den tollen 10. Rang herauslaufen konnte. Dies in einem Rennen mit 43. Mädchen.
Den Abschluss machten dann die ältesten Läuferinnen unserer Nachwuchs-Gruppe. Melanie Staubli und Sina Laube laufen in dieser Saison zum ersten Mal in der Kategorie U18. Dies gegen Läuferinnen welche um 1 Jahr älter sind.
Auch sie hatten eine Strecke von 2,19 km zu bewältigen. In einem gut besetzten Feld sorgte Melanie Staubli für einen weiteren Podestplatz und wurde 3. Dicht gefolgt von Sina, welche nur gerade 7 Sekunden hinter Melanie ins Ziel kam.
Nachwuchs-Podest: Melanie Staubli, Johannes Kupferschmid, Aline Laube v.l.n.r.
Der Badener Limmatlauf 2017 war für den LCR ein voller Erfolg und wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu den erfreulichen Leistungen.

X