6 Medaillen an der Kantonalen Staffelmeisterschaften 2017

Autor: Ruedi Meier
Fotos: Diverse
Bei herbstlich kühlem Wetter gelangten die Kantonalen Staffelmeisterschaften im Zürcher „Sihlhölzli“ zur Austragung. Während die Beteiligung beim Nachwuchs (U12 / U14) recht erfreulich war, darf über den Sinn der Meisterschaften für die älteren Kategorien gezweifelt werden.
Sprintstaffeln:
Bereits am Morgen gelangten die Vorläufe der Sprintstaffeln zur Austragung und über Mittag wurden dann die Finalläufe bestritten.
Während in den Kategorie U12 sechs LäuferInnen die 400m Runde frei aufteilen können, kommen ab der Kat. U14 nur noch 5 LäuferInnen zum Einsatz.
Kat. U12W: (S. Eberhard / T.Suremann / J. Hartmann / K. Anderegg / L. Friedel / L. Baronchelli)
Als sechste des ersten Vorlaufes konnten sich unsere kleinsten Fräuleins leider nicht für den Final qualifizieren.
Kat. U12M / Team 1 (R. Mingot / J. Hofstetter / N. Schläfli / F. Marcantonio / M. Mollet / N. Staubli) Nachdem der Staffelstab fallen gelassen wurde, mussten die Jungs disqualifiziert, werden, weil der falsche Läufer den Staffelstab aufgenommen hat.
Kat. U12M / Team 2 (F. Meier / N. Meier / N. Ott / J. Gross / L. Beyeler / M. Morel)
Das zweite LCR-Team konnte sich leider ebenfalls nicht für den Final qualifizieren.
Kat. U14W / Team 1: (L. Ehana / A. Killias / N. Koller / T. Eberhard / A. Jung)
Obwohl die Mädels im dritten Vorlauf zweite wurden, verpassten sie den Einzug in den Final um einen Rang und klassierten sich deshalb auf dem siebten Rang.
Kat. U14W / Team 2: (S. Schmid / S. Raschle / L. Anderegg / J. Rüfenacht / N. Moser)
Mit dem fünften Rang im 2. Vorlauf reichte es den Mädchen des zweiten LCR-Teams leider ebenfalls nicht für die Finalteilnehme.
Kat. U14M / Team 1: (R. Peixoto Riberio / N. Brülisauer / M. Gattuso / Y. Schläfli / A. Marchica)
In dieser Kategorie waren nur 6 Teams am Start, so dass direkt der Final ausgetragen wurde. Mit einer feinen Teamleistung gewannen die Jungs mit der Broncemedaille, die einzige Medaille der Sprintstaffeln.
Kat. U14M / Team 2: (S. Tuncay / S. Schäublin R. Reusser / J. Wider / J. Kummli)
Leider kam das zweite LCR-Team nicht über den sechsten und letzten Rang hinaus.
3 x 1000m Staffel:
Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass der LCR bei den LäuferInnen der Kat. U12 und U14 insgesamt 5 von möglichen 12 Medaillen gewonnen hat und damit mit Abstand der erfolgreichste Verein war.
Kat. U12W (Katja. Anderegg / Leoni. Friedel / Summer Eberhard)
Katja und Leoni, welche auf den ersten beiden Positionen liefen, hielten sich gut im Rennen, ehe Summer auf dem Schlussabschnitt den Turbo zündete und beinahe noch das lange mit grossem Abstand führende Team von Dübendorf einholte und damit dem LCR-Team die Silbermedaille sicherte.
Kat. U12M (Noah Staubli / Flurin Meier / Niels Schläfli)
Die Vorgabe der Mädchen wollten natürlich auch die Jungs erfüllen. Noah, Flurin und Niels liefen alle in etwa gleich schnell. Nachdem Noah das Tempo mit der Spritzengruppe gut mithalten konnte, gelang es Flurin auf dem Mittelabschnitt sich auf Rang zwei zu behaupten, den Niels mit einem regelmässigen Lauf sicher halten konnte. Damit gewannen sie verdient ebenfalls eine Silbermedaille.
Kat. U14W (Jael Kupferschmid / Deborah Steinlin / Trinity Eberhard)
Zum hochüberlegenen Sieg und damit zur einzigen Goldmedaille haben alle drei Mädchen beigetragen. Bereits Jael lief so schnell, wie zuvor noch nie und Deborah pushte so sehr, dass Trinity ihren Lauf für ihre Verhältnisse recht locker laufen konnte.
Siegerinnen v.l.n.r.: Trinity Eberhard, Jael Kupferschmid, Deborah Steinlin
Kat. U14M / Team 1 (Yann Schläfli / Matteo. Gattuso / Alessandro Marchica) Kat. U14M / Team 2 (Nico Brülisauer / Silvan Schäublin / Sinan Tuncay )
Hinter dem hoch überlegenen TV Unterstrass trugen unsere beiden Teams auf den ersten beiden Teilstrecken ein internes Duell aus, bei dem beide Teams in etwa gleichauf lagen, ehe dann auf der letzten Ablösung Alessandro dem Team 1 die Silbermedaille sichern konnte. Als ein grosser Erfolg darf aber sicher auch die Broncemedaille vom zweiten Team gewertet werden.

X