Standardbild Berichte

Gran Premio Mendrisiotto Chiasso

Autorin: Alexandra Bosshard
Diese Wochenende reiste eine kleine aber feine Delegation von LCR Athleten und Athletinnen in den Süden der Schweiz. Zusätzlich begleitete uns ein hoher Gast des STV Sempach namens Matthias Schöpfer.
Einige von unserer Gruppe durften dabei schon am Freitag von der unglaublich schönen Lage und der Gastfreundschaft des Ferienhäuschens der Familie Bass profitieren.
Am Samstag ging es dann richtig zur Sache. Den Anfang machten Michelle Gröbli, Michèle Wieland und Alexandra Bosshard über die 800m.
Gewonnen wurde dieses dann auch im Alleingang von Alexandra mit einer Zeit von 2.08.41min. Mit dieser Leistung ist die Läuferin sehr zufrieden, bestätigt sie doch, dass die Form auf Ende Saison hin mehr als stimmt.
Ebenfalls eine steile Formkurve zu verzeichnet hat Michèle Wieland, die sich mit einer starken neuen Bestzeit von 2.13.12min um über zwei Sekunden steigerte. Mit dieser Zeit muss sie sich auch an den kommenden Nachwuchs-Schweizermeisterschaften in Lausanne nicht verstecken.
Michelle Gröbli konnte lange an Michèle dranbleiben, liess diese aber nach 550m ziehen und kam mit einer guten Zeit von 2.17.29 ins Ziel.
Im Anschluss durften sich Samuel Jost und Luca Bass über die zwei Bahnrundenen beweisen. Luca tat dies mit einer neuen Bestleistung von 1.59.69, womit er auch das erste Mal in seiner Karriere die magische 2min Grenze unterbot. Sämi realisierte mit 2.01.59 eine deutliche neue Saisonbestzeit.
Als nächstes durfte sich unserer Gruppe mit Annika Vetterli über die 1500m freuen. Denn Annika konnte mit einer Zeit von 5.02.88min ihre noch junge Laufkarriere mit der zweit schnellste Zeit, die sie je gelaufen ist, krönen.
Den perfekten Abschluss eines gelungenen Wettkampftages bescherte uns dann Nicola Hagger, indem er seine alte 3000m PB um ganze 10 Sekunden pulverisierte! Er lief in einem sehr regelmäßigen Rennen eine Zeit von 9.03….
Nach diesem langen Wettkampftag brachten uns unsere Coaches, Motivatoren und in diesem Falle auch Chauffeure wieder sicher nach Hause. Und dies sogar obwohl Gian so seinen Geburtstag im Auto beginnen musste ;). Danke vielmals für euren Einsatz, den ihr Woche für Woche für uns erbringt!!!

X