Neue PB’s in Regensburg

Autorin: Michèle Wieland

Am frühen Samstagmorgen reisten wir mit dem vollen LCR-Büssli ins vier Stunden entfernte Regensburg. Dort angekommen durften wir gleich einen feinen Zmittag beim Italiener geniessen und anschliessend unsere Zimmer beziehen. Für Michelle ging es an der Laufnacht als Erste zur Sache. Sie startete im 400m-Rennen der U20 Läuferinnen. Mit einer Zeit von 58.16sek lief sie erneut eine starke Zeit, jedoch reichte es leider noch nicht für die Limite der U18-EM. Als nächstes wagte Leana einen Ausflug auf die 800m-Distanz und wurde dafür belohnt. Sie verbesserte ihre PB um 3sek auf 2:26.16min. Im 1500m-Rennen starteten Michèle und Annika. Michèle lief eine neue PB von 4:39.70min. Für Annika war es das erste 1500m-Rennen der Saison und vor allem das erste nach einer längeren Verletzung. Wir sind uns sicher, dass sie bereits im nächsten Rennen wieder deutlich schneller laufen wird.

Über 5000m hatte das LCR-Runningteam gleich drei Athleten in drei verschiedenen Serien am Start. Im A-Lauf startete Alain. Bis 3000m lief alles nach Plan. Ab dieser Marke musste er leider für seine Führungsarbeit zu Beginn etwas an Tempo einbüssen. Nichtsdestotrotz unterbot er die Aktiven-SM-Limite (15:30.0min) mit einer Zeit von 15:17.7min deutlich.

Nicola startete mutig in den B-Lauf. Nach dem etwas schnellen Anfangstempo kämpfte sich Nicola tapfer bis ins Ziel und erreichte eine Zeit von 15:54.82min. Zu erwähnen ist, dass Nicola erst seit einem Monat wieder laufen darf und davor verletzungsbedingt alternativ trainieren musste. Es wird nicht mehr lange dauer bis er wieder eine neue PB auf die Bahn zaubert.

In der C-Serie war unser neustes Teammitglied am Start. Samira lief ein couragiertes Rennen und wurde mit einer neuen PB von 17:55.85min belohnt.

Am nächsten Tag stand die Sparkassen-Gala auf dem Programm. Selina erhielt einen Startplatz im Hauptprogramm über 1500m. Für das LCR-Runningteam sorgte sie für das Highlight des Wochenendes. Sie verbesserte ihre PB um unglaubliche 15sek und katapultierte sich mit einer Zeit von 4:30.80 in die Schweizer 1500m-Spitze.

Dank den tollen Resultaten am Wochenende gibt es insgesamt vier Mutationen in der LCR-TopTen-Bestenliste. Über 1500m belegt Selina neu den 4. Rang, während sich Michèle vom 9. Rang auf den 5. Rang verbesserte. Samira etablierte sich über 5000m direkt auf dem 5. Rang und Alain schaffte es mit dem 9. Rang noch in die Top Ten.

X