Girlspower in Geneva

Beim internationalen Meeting AtletiCAGenève vom 15. Juni nutzten Selina Fehler und Karin Disch die guten Bedingungen. Beide glänzten mit einer starken Leistung und Selina pulverisierte ihre bisherige Bestzeit.

Autor: Gian Marco Meier

Trotz Schlafmangel und einem «prall gefüllten Kopf» stellte sich Selina mitten in der Lernphase für die Prüfungen ihres Medizinstudiums einer starken Konkurrenz über 800m. Hinter zwei internationalen Läuferinnnen, welche eine deutlich schnellere PB vorzuweisen hatten, übernahm Selina bei der 200m-Marke die Nachführarbeit für das restliche Feld. Die erste Runde passierte sie in weniger als 61 Sekunden und ihre 600m-Durchgangszeit von 1:33.0 lag fast eine Sekunde unter ihrer bisherigen PB über diese Distanz. Und was Selina nun auf den letzten 200m zeigte, war sehr erfreulich. Sie kämpfte gegen das Laktat, welches nun so richtig in die Beine schoss, hielt die Kadenz hoch und den Schritt lang, so dass sie ihre Persönliche Bestzeit von 2:08.47 auf starke 2:07.09 verbessern konnte. Mit dieser Zeit ist Selina nun die schnellste U23-Athletin der Schweiz und hat die Limite für die U23-Europameisterschaften bereits erfüllt. Zuversichtlich kann sie nun die letzte Vorbereitung für die Europameisterschaften in Angriff nehmen.

Karin Disch startete zu ihrem erst zweiten Rennen über 400m Hürden in dieser Saison. Ihre deutliche neue Bestzeit, welche sie am Pfingstmontag aufstellte, gab ihr viel Motivation und Zuversicht. Karin hat die Limite der jüngeren beiden Jahrgänge für die U23-EM von 60.80 zwar schon deutlich unterboten, sie muss aber in ihrem dritten U23-Jahr noch die erhöhen Limitenanforderungen von 59.30 laufen!
Nach einem guten Start und einem perfekten Rhythmus zwischen den ersten 6 Hürden lag sie auf der ersten Rennhälfte noch voll auf Kurs. Ab Ende der Zielkurve passte die Schrittlänge aber nicht mehr optimal. So verlor Karin bei den letzten Hürden die entscheidenden Zehntelsekunden. Mit 60.14 lief sie aber ihre zweitschnellste Zeit und blieb nur wenige Hundertstel-Sekunden über der PB. Es ist aber sicher, wenn Karin den Rhythmus wie geplant bis ins Ziel laufen kann, dann wird es mit der Limite richtig spannend!

Titelbild: links Karin, rechts Selina

X