Jonas Raess zurück an der nationalen Spitze

Autor: Ruedi Meier  

 

Nach der sehr erfolgreichen letzten Saison mit der Teilnahme an den Europameisterschaften entschied sich Jonas im Herbst 2018 im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Tokio das Training nochmals zu professionalisieren und sich dem englischen Team New Balance Manchester mit Coach  Steve Vernon anzuschliessen. In der Schweiz wird er aber weiterhin für den LC Regensdorf starten. 

Leider zog sich Jonas beim Start des Wintertrainings eine langwierige Knieverletzung zu, die eine Laufpause von sieben Monaten nach sich zog. Dass er sich mit sehr intensiven Alternativtrainings mehr als nur fit halten konnte, bewies der Wiedereinstieg. Erste zaghafte Laufversuche konnte er erst Mitte Februar unternehmen. Umso erstaunlicher verliefen seine ersten drei Wettkämpfe, mit welchen er wieder direkt an der nationalen Spitze landete. Bei dieser Entwicklung liegen bereits demnächst Rangierungen in den europäischen Bestenlisten  drin.  

Paderborner Osterlauf GER
Nach wenigen Wochen Lauftraining und einem kurzen Trainingslager in Manchester, bestritt Jonas bereits den ersten Wettkampf. Am 20. April 2019 lief er bei sehr heissem Wetter in Paderborn GER bereits an einem Strassenlauf über 10km. Seine Zeit von 29:29min entspricht  im Moment noch immer dem ersten Rang der CH-Bestenliste. 

Anhalt Meeting in Dessau
Nach einem einmonatigen Trainingslager im teils noch sehr kalten Engadin lief Jonas trotz fehlendem Schnelligkeitstraining in Dessau GER am 14. Juni 2019 über 1500m eine persönliche Bestzeit von 3:42.65 und führt damit ebenfalls die CH-Bestenliste an. Damit näherte er sich in seinem ersten Bahnrennen in dieser Saison bereits dem Vereinsrekord bis auf 4/10 Sekunden. 

Iberoamericano  Meeting in Huelva ESP
Keine Woche nach Dessau bestritt  Jonas in Huelva ESP seinen ersten 5000mLauf der Saison. Nach schnellem Start und einer leichten Schwäche nach 2km konnte er bei nicht optimalen Langstreckenbedingungen gegen Schluss nochmals aufdrehen und landete mit einer Zeit von 13:53.40 auf dem achten Rang inmitten von renommierten Spitzenläufern. Hinter Julien Wanders ist Jonas damit auf dem 2. Rang der CH-Bestenliste aufgeführt.  

Universiade in Neapel
Da Jonas die Limite für die Universiade in Neapel bereits im letzten Jahr erreichte, genügten diese beiden Resultate über 1500m und 5000m als Bestätigung. So kann er sich nun in Ruhe für seine zweite Teilnahme an den «Weltsportspielen der Studenten» vorbereiten und dort mit einer noch besseren Formhoffentlich ein tolles Ergebnis erreichen. 

 

Sieh auch https://www.jonasraess.ch/2019/06/20/anhalt-meeting-dessau-meeting-iberoamericano-huelva/ 

X