Marathon in Windy City

Autor: Gian Marco Meier

44‘000 Läufer starteten beim Chicago-Marathon 2019. Und mit Christina Polinelli und Arlette Meier-Hunger auch zwei Läuferinnen des LCR-Runnningteam!
Sehr kühle Temperaturen und starker Wind, wie dies für die US-Metropole typisch ist, machten es den beiden aber nicht einfach. Wie die Kenianerin Kosgei bei diesen Bedingungen einen neuen Fabelweltrekord laufen konnte, ist nicht erklärbar!
Nach einer verletzungsbedingten schwierigen Vorbereitung startete Arlette im Sog der Eliteläufer 2 Minuten schneller als beim Greifenseelauf vor 3 Wochen (Halbmarathon in 1:26.54). Dafür büsste sie auf der 2. Streckenhälfte und blieb mit 3:00.20 nur ganz knapp über den avisierten sub3-Zeit.
Christina blieb in 3:19.04 trotz Wadenzerrung bei Kilometer 30 nur 90“ über ihrer PB! Damit erreichte sie in ihrer Alterskategorie den hervorragenden 14. Rang.

X