Marathon – das lange Leiden

Ein Kurzbericht über Joëlle Flück am NY Marathon.
Autor: Gian Marco Meier, Fotos: Joëlle Flück
Als Abschluss der Marathonsaison stand noch der New York Marathon auf dem Terminkalender. Und nach Berlin und Chicago war der LCR auch hier würdig vertreten! Erst zum zweiten Mal stand Joëlle Flück an der Startlinie eines Marathons – und dies gleich zusammen mit über 52’000 LäuferInnen quer durch NY!
Der Lauf durch den „Big Apple“ gilt mit seinen vielen Brücken und Steigungen als sehr anspruchsvoll. Und trotzdem lief es Joëlle auf den ersten 32km ausgezeichnet!

Doch wie hart es ab Kilometer 35 werden kann, dann wenn die Energiereserven aufgebraucht sind, musste Joëlle leider doch noch erfahren! Nach 7 harten letzten Kilometern finishte Joëlle in 3:00.07. Sicher noch nicht das, was sich Joëlle vorstellt und die Trainingswerte versprechen. Aber das Wissen um die schwierige Strecke und die entsprechenden Reserven sollten sie für weitere Marathonabenteuer motivieren.

X