Erfolgreiches Pfingstmeeting Zofingen im Juni

Autorin: Fiona Lang
Fotos: Deborah Steinlin

Etwas verspätet aufgrund der Corona Pandemie fand am Samstag 05. Juni 2021 das traditionelle Pfingstmeeting in Zofingen statt. Trotz der nicht vorteilhaften Bedingungen, Nieselregen und Wind, liefen 12 der 15 angereisten Athlet*innen eine neue persönliche Bestzeit. 

Den Anfang machte Deborah Steinlin. Die U18 Athletin lief in ihrem ersten 200er gleich auf Platz 8 der LCR-Bestenliste in 26.52. Dies, nachdem sie bereits am Vormittag eine neue Bestzeit über 100m lief und das erste Mal unter den 13 Sekunden blieb. 

Ebenfalls über die 200m lief Alessandro Marchica. Für ihn war es ein Schnelligkeitstest, um für den nächsten 400er bereit zu sein. In 24.25s lief er ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit. 

Mit 5 1/2 Athlet*innen war der LC Regensdorf gut bei den 400m vertreten.

Michelle Gröbli lief in 55.28s zu einer neuen Bestzeit und ihr fehlen nur noch 28/100 zur U23 EM Limite über 400m. Ebenfalls in eindrücklicher Form ist Sina Laube. Sie lief ihre dritte PB über 400m innert 3 Wochen! Für ihren Trainingsfleiss im vergangenen Winter belohnt, wurde Riccarda Fritschi. Sie verbesserte ihre PB um über 1 Sekunde und erreicht zum 1. Mal die SM-Limite. 

Robin Oester, trainiert in Regensdorf aber läuft für Thun, konnte ebenfalls seine PB deutlich verbessern auf 48.01s. Leider knapp seine PB verpasste Alessio Büchi, dennoch kann er bei herrschenden Wetterverhältnissen zufrieden sein mit einer Zeit von 51.93s.

Zum ersten Mal aus dem Pflock startete der U18 Athlet im 1. Jahr Axel Oster über die 400m und wurde direkt vom Hammermann auf der Zielgerade besucht.

Über die 800m gab es zwei Serien der Frauen. In der ersten und sehr schnellen Serie ging Trinity Eberhard an den Start. Sie konnte sich gut im Rennen positionieren und im 3. 800er innert 3 Wochen hat sie ihre PB aus dem Vorjahr verbessert auf 2:15.33. Aktuell ist sie die Nr. 4 der CH über 800m der U18 und verbessert sich mit der neuen PB auf Rang 8 der LCR Bestenliste. 

In der zweiten Serie liefen vier Läuferinnen: Aline Laube, welche nach ihrer 1000m PB vom 15.5. in Schaffhausen und der 1500m PB vom 24.5. in Basel nun schon zum 3. Mal in Folge eine neue PB. Dieses Mal über 800m. Mit der starken Schlussrunde zeigte sie, dass da noch mehr drin liegt. Für Suhely Durgauhee und Fiona Lang waren es ein wieder finden des Wettkampf Gefühl und ein höheres Tempo zu laufen als im Training, nachdem beide mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten. Jael Kupferschmid trägt ebenfalls zur sensationellen PB-Statistik bei. Sie lief zum ersten Mal über die 800m und war zufrieden mit dem Rennen. Zumal sie sich die zwei Bahnrunden schlimmer vorstellte. 

Johannes Kupferschmid zeigte einen mutigen Start und hat nach 250m die Führung im Rennen übernommen. Auf den letzten 50m ist er richtig „sauer“ geworden und konnte seine zweite PB über 800m in Folge innert 2 Wochen laufen. Mit 2:05.97 kommt seine persönliche Bestzeit der SM Limite von 2:04.00 immer näher.

Als einzige über die 1500m war Annika Vetterli am Start. Von dem schnell angelaufenen Tempo lies sie sich nicht irritieren und lief konstant ihre Bahnrunden und neue persönliche Bestzeit. Mit 4:52.52 ist die SM Limite von 4:52.00 nun gefährlich Nahe.

Den Abschluss des Tages für das LCR Runningteam machte Karin Disch über die 400m Hürden. Sie konnte ihre persönliche Bestzeit auf unter 59s verbessern und lief die Universiade Limite. Leider kann diese aber wegen der Corona Pandemie nicht stattfinden.

X