Autorin: Lea Laib

Am kommenden Wochenende finden in Langenthal die Schweizer Meisterschaften der Aktiven statt. Der dreitägige Leichtathletik Event wird dieses Jahr bereits Ende Juni stattfinden, bedingt durch die Olympischen Spiele, welche vom 23. Juli bis 8. August 2021 in Tokyo veranstaltet werden. Zum ersten Mal diesen Sommer wird ein Wettkampf wieder mit Zuschauern stattfinden können. Unter einem strengen Schutzkonzept nach dem 3G Prinzip wird dies möglich gemacht. 

Das LCR Runnningteam wird mit mindestens fünfzehn Athlet*innen vertreten sein. Durch die limitierten Startplätze pro Kategorie aufgrund der aktuellen Covid-Situation, sind zwei Mittelstrecklerinnen, welche die SM Limite zwar erfüllt haben, noch auf der Warteliste, um einen Startplatz zu bekommen. Somit hoffen wir, dass Leana Wanner über 800m und Lavignia Lovato über 1500m noch ihren verdienten Startplatz erhalten werden. 

Der Auftakt am Freitag wird von unserer zweitjüngsten Athletin Trinity Eberhard über 800m gebildet. Die frisch gebackene Regionenmeisterin über 400m bei den WU18 vom vergangenen Wochenende, steht zum ersten Mal an der Aktiv-SM am Start. In Ihrem letzten 800er lief sie eine PB mit 2:15.33 und ist somit in einer guten Form. Ihr Ziel ist es wichtige Erfahrungen bei den Grossen zu sammeln und wenn es der Rennverlauf zulässt sicherlich nochmals ihre PB anzugreifen.

Im 1500m Lauf der Männer werden gleich drei Athleten des LCR am Start stehen. Loris Pellaz, welcher am vergangen Wochenende in Lyon die Limite über 3000m Steeple für die U23-Europameisterschaften geknackt hatte, möchte sich auf der etwas kürzeren Distanz für den SM Final qualifizieren können. Dominik Reich, der zehnte der aktuellen Schweizer Bestenliste hat diesen Sommer gezeigt, dass er in Form ist. Auch er möchte sich für den Final vom Samstag qualifizieren und in diesem für eine Überraschung sorgen. 

Omid Shams bestreitet dieses Jahr erst seine zweite Saison als Leichtathlet und konnte sich bereits für die Schweizermeisterschaften qualifizieren. Er möchte dabei viele wertvolle Meisterschaftserfahrungen sammeln.

Über 400m Hürden wird Karin Disch, die aktuell dritte der Schweizer Saisonbestenliste an den Start gehen. Sie konnte diesen Sommer mit 58.64 eine neue Persönliche Bestzeit laufen und die Limite für die Universiade vom nächsten Jahr unterbieten. Ob es für Karin gar zu einer Medaille reicht, hängt auch vom Abschneiden der äusserst starken Konkurrenz in dieser Disziplin ab. 

Am Freitagabend steht Jonas Raess als klarer Favorit über 5000m am Start. Dass er sich in einer sehr starken Form befindet, hat der 27-Jährige diesen Sommer bereits gezeigt. Mit seiner Zeit von 13:15.91, welche er vor Wochenfrist in Nizza lief und dank der guten Klassierung im World-Ranking ist die SM für ihn eine Zwischenstation nach Tokyo.

Am zweiten Tag werden zwei weitere junge Läuferinnen über 400m vertreten sein. Michelle Gröbli, welche dieses Jahr bereits 55.28 gelaufen ist, hat dieses Wochenende nochmals eine Chance, um unter den 55 Sekunden zu bleiben und sich damit für die U23 EM zu qualifizieren. 

Mit Deborah Steinlin geht unsere jüngste Athletin an den Start. Sie läuft nicht nur zum ersten Mal an einer Aktiv-SM sondern bestreitet an der SM gar erst ihren 5. 400m Lauf überhaupt. Im Juli 2020 lief sie ihren ersten 400m in 59.95 und verbesserte sich innert nicht mal einem Jahr um über 2.5s auf aktuell 57.34. Ihr Ziel ist es weitere Erfahrungen in einem Rennen mit den schnellsten Schweizer 400m Läuferinnen zu sammeln. Selbstverständlich möchte sie ihre PB erneut angreifen. Wir sind gespannt auf unser grosses Nachwuchstalent. 

Über die zwei Bahnrunden der Männer werden vier Läufer des Runningteams am Start stehen. Die vier Jungs trainieren alle in Regensdorf, tragen aber noch nicht das LCR Shirt. 
Robin Oester, der junge Mann, der am vergangenen Sonntag die Schweiz an der TEAM EM in Cluj-Napoca vertreten hat und die U23 Limite bereits im Sack hat, wird mit seinen 1:47.55 als klarer Favorit an den Start gehen. Sein Teamkollege aus Thun, Guilherme Santos, ist mit 1:53.26 ebenfalls in den Top Ten der Schweizer Saisonbestenliste. Timo Roth mit seiner Saisonbestleistung von 1:54.12 möchte für die SM nochmals einen Zacken dazulegen, um sich für den Final qualifizieren zu können. Matthias Schöpfer ist diesen Sommer erst über die 1500m gestartet, hat aber eine PB von 1:50.97 zu melden. Ob er bereits wieder in diesem Bereich laufen kann, wird sich zeigen. 

Im 1500m Lauf der Frauen möchten sich zwei Athletinnen des LCRs sich für den Final qualifizieren. Nadine Allemann, welche am vergangenen Wochenende in Regensburg in einem mutigen Rennen eine neue PB von 4:36.86 aufgestellt hat, kann in einem guten Rennen nochmals etwas unter ihrer PB bleiben und zeigen was in ihr steckt. 
Lea Laib wird nach einer langen Verletzungspause nach mittlerweile 9 Jahren zum ersten Mal wieder an einer Aktiv SM am Start sein. Mit ihrer aktuellen PB von 4:29.05 gehört auch sie zu den Top Ten der aktuellen Schweizer Saisonbestenliste.

Das LCR Runningteam unter der Leitung von Gian Marco Meier unterstützt durch Ruedi Meier und Nachwuchs Coach Martin Knill geht mit einem starken Team an den Start und kann sich auf viele Highlights freuen – wie viele Medaillen wird es wohl geben? 

Titelbild: Karin Disch an der SM 2020

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.