Autor: Stefan Ulrich
Bilder: Gian Marco Meier

Rund 350 Athletinnen und Athleten standen um 11:30 Uhr an der Startlinie. Während es in der Region Zürich zum Teil schneite, zeigte sich die Sonne im Unterwallis. Am Start für den LCR waren Urs Schönenberger, Loris Pellaz und Stefan Ulrich. 

Die drei LCR-Athleten hatten unterschiedliche Ziele. Urs wollte um eine SM-Medaille kämpfen und seine persönliche Bestzeit senken. Loris ging mit der Aufgabe in das Rennen für Urs auf den ersten 5-6 Kilometer Pace zu laufen. Dies soll für ihn ein Tempotest sein. Die Pacevorgabe war 2:55-2:57 pro Kilometer. Kein leichtes Unterfangen, da die Strecke einige Ecken und Kurven hatte. Zudem wollte auch der Wind mitspielen und blies zum Teil stark. Stefan peilte eine Zeit um die 32:30 an und versuchte eine gute Gruppe zu erwischen. 

Im Ziel blieb die Zeit für Urs bei 30:18.7 stehen, es resultierte der 6.Rang. Loris konnte die Pacevorgabe umsetzen, stieg nach 5 km als Pacemaker aus und beendete das Rennen in 32:16.0 auf dem 21.Rang. Stefan konnte sich bis zur Rennhälfte einer Gruppe anheften, ehe er ab 6 km ein wenig Terrain verlor. Die Zeit blieb nach 10 km bei 32:48.2 stehen, Rang 31 und neue persönliche Bestzeit. Urs zeigte sich bei den Gesprächen nach der Ziellinie leicht enttäuscht, wollte er doch ein Wörtchen mitreden bei der Medaillenvergabe. Trotzdem konnten sich die drei LCR-Athleten noch über eine Medaille freuen. In der Teamwertung erreichte man, hinter dem LC Uster und rund 15 Sekunden vor dem STB mit dem Schweizermeister Luca Noti, den 2. Rang.

Resultate

10km SM Teamwertung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.