Standardbild Berichte

Bettags-Meeting 2016 in Zug Autor: Bruno Hertli

Fotos: Bruno Hertli
Eines der letzten Nachwuchs-Meetings im laufenden Wettkampfjahr ist das Bettags-Meeting in Zug. Vom Athletic-Team des LC Regensdorf waren drei Athletinnen aus dem Furttal am Start.
Die Buchserin Anika Amweg U18W war zuerst beim Weitsprung im Einsatz. Nach langer Abstinenz beim Weitsprung startete sie wieder einmal in einem Weitsprung-Wettbewerb. Sie zeigte sechs gute Sprünge mit präzisem Anlauf. Am Schluss wurde sie Achte mit 4.17m in der Kategorie U18W. Danach musste sie zum Speerwurf antreten. Im besten Wurf erreichte sie eine Weite von 24.22m.
Als letzte Disziplin stand bei ihr der Hochsprung im Programm. Sie stieg mit 1.30m in den Wettkampf ein und steigerte sich auf 1.35m. Mit dieser gültigen Höhe belegte sie den 4. Rang.
Aus Otelfingen waren zwei Athletinnen dabei.
Léonie Reichler U16W begann ihren Wettkampftag mit dem 80m-Hürdenlauf. Sie hatte einen schnellen Start und konnte mit technisch sauberen Hürdenüberquerungen einen grossen Vorsprung herauslaufen. Sie gewann ihre Serie mit 14.29s.
Zweite Disziplin war der Speerwurf. Léonie Reichler steigerte sich in den vier Würfen auf eine Weite von 25.48m. Mit dieser Leistung kam sie auf den 11. Platz in der Rangliste.
Danach folgte ein Sprintlauf über 80m. Sie lief nach 11.82s ins Ziel und wurde Zweite in ihrer Serie. Am Schluss ihres Wettkampfes trat sie noch im Hochsprung an. Sie begann mit der Höhe 1.35m. Die nächste Höhe nahm sie im ersten Versuch. Leider schlichen sich dann
beim Anlauf Fehler ein. Sie war beim Absprung jeweils zu nahe an der Hochsprunganlage und riss die Latte bereits beim Absprung. Mit 1.40m musste sie sich unter ihrem Wert geschlagen geben. Sie rangiert auf Platz 8 in der Rangliste.
Die U14-Athletin Anja Merçay war für fünf Disziplinen angemeldet. Sie begann ihren Wettkampf mit einem technisch guten und schnellen 60m-Hürdenlauf.
Die Otelfingerin gewann mit Vorsprung ihre Serie und realisierte mit 11.12 Sekunden eine neue Persönliche Bestzeit. Sie belegte in der Rangliste den 4. Platz.
Beim Hochsprung erreichte sie eine gültige Höhe von 1.30m. Auf 1.35m scheiterte sie nur knapp. Trotzdem Platz 5.
Mit dem Speerwurf ging es weiter.
Die LCR-Nachwuchsathletin warf den Speer im besten Versuch auf eine Weite von 18.86m. Dann folgte ein 60m-Sprint. Sie kam als Zweite ihrer Serie ins Ziel. Ihre Zeit: 9.25 Sekunden. In der letzten Disziplin dem Weitsprung lief es nicht so gut. Beim Anlauf gab es Probleme. Trotzdem kam sie im besten Sprung auf 4.11m.
Das Wettkampfjahr geht in zwei Wochen zu Ende. Dann starten die Athletinnen des Athletic-Teams bei den Kantonalen Mehrkampf-Meisterschaften in Uster.

X