Standardbild Berichte

Pascal Bucher mit Superzeit von 1:11‘52“ im Halbmarathon

Autor: Ruedi Meier
Am selben Tag, an dem der Zürich Marathon stattfand, gelangte auch der Marathon von Freiburg GER zur Austragung. Im Gegensatz zu Zürich, konnte man in Freiburg auch über die offizielle Halbmarathonstrecke an den Start gehen.
Nach guten Resultaten an der Cross-SM und der 10km-SM auf der Strasse versuchte sich Pascal Bucher zum ersten Mal über die 21.1 Kilometer. Mit einer Marschtabelle auf eine Endzeit von 1:13.50 Std. wollte Pascal konservativ, also im Schnitt von 3‘30“/km das Rennen angehen.
Von diesem Vorhaben, war er aber bereits nach dem ersten Kilometer in 3‘11“ abgekommen. Da sich Pascal trotz dem kalten und windigen Wetter wohl fühlte, lief er mitten in einer ca. 20-köpfigen Spitzengruppe mit und passierte den 3. Kilometer in 9‘47“ und war damit bereit 43“ schneller als geplant. Meine Bedenken, dass er diesen Zeitvorsprung nicht würde „halten“ können, war dann allerdings unbegründet.
Bereits beim siebten Kilometer betrug sein Vorsprung auf die Marschtabelle 1‘13“ und wuchs langsam aber sicher auf gegen 2 Minuten an. Als er merkte, dass seine 10 Kilometer Durchgangszeit nur ca. 14 Sekunden langsamer war, als seine Zeit an der 10km-SM vor zwei Wochen, nahm er ein wenig Tempo weg. Da Pascal auch auf den letzten Kilometern konstant blieb, konnte er am Schluss den sehr guten 9. Rang (Overall) erzielen.
Seine Endzeit von 1:11‘52“ Stunden war damit zwei Minuten schneller als geplant und bedeutet im Moment Rang vier in der SwissAthletics-Bestenliste und ebenfalls den 4. Rang in der TopTen-Bestenliste des LC Regensdorf.

X