Standardbild Berichte

Schweizerische Vereinsmeisterschaften in Hochdorf

Autor: Leana Wanner
Am 31. Mai 2014 starteten dutzende Vereine an den Vereinsmeisterschaften in Hochdorf. Unter anderem war auch der LC Regensdorf am Start. Doch es herrschte eine spezielle Stimmung auf dem Sportplatz! Für die Einzelsportler zählten einmal nicht nur die eigenen Resultate sondern die Endwertung des ganzen Vereins.
Die Frauen starteten in der Kategorie Regionalliga B.
Los ging es mit der Staffel. In dieser Disziplin starteten Jessica Reust, Sarina Mäder, Melanie Handschin und Leana Wanner. Da es einen Übergabefehler gab, war diese Zeit ungültig. Weiter ging es mit dem Hochsprung der Frauen, dort startete Bianca Lüssi und Melanie Handschin. Mit 1.55m gelang Bianca Lüssi ein guter Sprung, welcher dem Frauen SVM-Team des LC Regensdorf Punkte lieferte. Beim 800m Lauf bügelte Arlette Meier-Hunger die verpatzte Staffel aus. Mit einer Zeit von 2:21.35 gewann sie ihre Serie. Ebenfalls am Start in der gleichen Serie war Delia Durgauhee. Sie schloss das Rennen als Seriendritte ab. Den 600 Gramm Speer warf Sinah Bucheli auf 27.74m, welches eine sehr gute Leistung für die U18 Athletin ist. Sinah Bucheli startete nicht nur im Speer werfen sondern auch im Kugelstossen. Dort unterstützte sie aber Ihre Teamkollegin Sarina Mäder. Sinah Bucheli gelang einen Stoss auf 8.23m, welcher dem Team schlussendlich auch Punkte brachte. Beim Weitsprung sprangen Melanie Handschin und Jessica Reust. Jessica Reust gelang einen sehr guten Sprung auf 5.21m. Über 100m Hürden rannten Jessica Reust und Leana Wanner. Jessica Reust gelang auch da eine sehr gute Leistung und schloss das Rennen mit 16.11s ab. Der 100m Sprint war die letzte Disziplin der Frauen. Dort starteten Sarina Mäder und Leana Wanner. Leana Wanner holte mit einer Zeit von 13.78s die letzten Punkte für das Frauen Team.
Schlussendlich kamen sie auf den überraschenden 3. Schlussrang!
Aber nicht nur die Frauen starteten in Hochdorf, denn auch ein Männerteam war vor Ort welches bei der Regionalliga A startete.
Auch die Männer starteten mit der Staffel. Dort am Start war Luke Weidmann, Christian Aeschlimann, Michael Tal und Patrick Habegger. Sie erreichten eine Schlusszeit von 46.27s. Beim Speerwerfen gelang Christian Aeschlimann einen guten Wurf auf 42.60m und Luke Weidmann einen Wurf auf 32.62m. Weiter ging es mit dem Kugelstossen. Dort vor Ort waren Michael Tal und Paul Wunderli. Hier gelang Paul Wunderli einen Stoss auf 9.14m. Beim Weitsprung und Hochsprung war beide Male Patrick Habegger für die Punkte zuständig. Im Weitsprung mit einer Weite von 5.92m und im Hochsprung mit einer Höhe von 1.75m holte er für sein Team wertvolle Punkte! Über 110m Hürden waren Michael Tal und Christian Aeschlimann am Start. Christian Aeschlimann rannte über die Ziellinie mit einer Zeit von 19.13s und sammelte so weitere Punkte. Im 3000m Lauf lieferten sich Manuel
José Perino und Stefan Marti ein spannendes Rennen. Stefan Marti gelang mit einer Zeit von 9:27.86 ein sehr gutes Endresultat. Zum 800m Lauf machten sich Steven Malischke und Luca Bass bereit. Steven Malischke holte Punkte mit seiner Zeit von 2:01.78. Nun stand nur noch der 400m und der 200m Sprint bevor. Im 400m Lauf starteten Samuel Jost und Steven Malischke. Samuel Jost gelang ein gutes Rennen und somit eine Zeit von 51.31s. Beim abschliessenden 200m Lauf sprinteten Stefan Marti, Samuel Jost und Luca Bass aus den Startpflöcken. Samuel Jost gelang auch hier ein sehr gutes Rennen mit einer Zeit von 23.21.
Mit all diesen guten Resultaten erzielten Sie den 4. Schlussrang.

X