Die 10. Ausgabe des LCR Running Team Herbstevents

Der LCRRTHE feiert sein Jubiläum im Schwarzwald am Wochenende des 29. und 30. September 2018

Autorin: Joëlle Bachmann, Fotos: Laube

 

Zum 10-jährigen Jubiläum des Running Team Herbstevents führte uns der Weg dieses Jahr ins Ausland. Zur frühen und doch etwas kühlen Morgenstunde trafen wir uns auf dem Parkplatz unserer heimischen Sportanlage Wisacher und starteten kurz nach Sonnenaufgang mit der ersten Veloetappe. Die Strecke führte uns über den Regensberg nach Schöfflisdorf Richtung Kaiserstuhl. Nachdem wir die Schweizer Grenze überquerten und bereits deutscher Boden unter den Rädern hatten, legten wir unsere erste Pause ein. Danach ging es für die ganz Mutigen weiter mit den Inline Skates. Der grösste Teil der Truppe begleitete unsere Inlineskater aber lieber mit dem Velo. Diese, für die Velofahrer etwas gemütlichere Route, verlief dem Rhein entlang nach Küssaberg. Von dort aus schlüpften die meisten in ihre Laufschuhe und kämpften sich gleich zu Beginn der Etappe einige hartnäckige Hügel hoch. Martin legte nach dem ersten steilen Hügel schon sein erstes Päuslein ein und genoss die ersten Sonnenstrahlen, die uns ein wenig wärmten. Nach diesem steilen Auftakt ging es dann aber gemütlich der Wutach entlang weiter bis nach Waldshut, wo wir unseren wohlverdienten Zmittag geniessen durften. Mittlerweile durften wir strahlend blauen Himmel und warme Temperaturen geniessen, die uns eine kleine Siesta auf der Wiese ermöglichten. Für die nächsten beiden Strecken mit dem Velo mussten wir genügend Energie tanken, um die zähen Höhenmeter bis nach Blasiwald zu bestreiten. Beide Strecken enthielten je stolze 500 Höhenmeter, was dem einen oder anderen etwas zu schaffen machte und die zweite Strecke daher mit unserem Besenwagen mitfahren liess.  Nach diesen Strapazen liessen wir uns zuerst einmal mit Marians feinen Kuchen verwöhnen und genossen den letzten Halt.

Dann ging es mit den Laufschuhen auf die letzte Etappe unserer Reise. Über einen angenehmen Naturweg erreichten wir schon bald den Schluchsee. Dort ging es um den Endspurt des Tages, denn am Ende des Sees erwarteten uns ein feiner Znacht und gemütliche Schlafplätze mit Seesicht. An diesem traumhaften Ort liessen wir den anstrengenden Tag ausklingen.

Am nächsten Morgen ging es für einige schon wieder auf den Dauerlauf, die meisten aber verbrachten die Zeit in der Herberge und spielten Spiele oder genossen die Sonne. Gegen Mittag verliessen wir unser Gasthaus und besuchten den Spass-Park in der Nähe unseres Standortes. Dort verbrachten wir die letzten Stunden zusammen, bevor es wieder zurück in die Schweiz ging.                                                                                                                                                                                                Zurück in Regensdorf vernaschten wir die letzten Stücke Kuchen und spekulierten schon auf den nächsten Zielort des LCR Running Team Herbstevents…

Weitere Eindrücke:

 

X