Autor: Mirco Zwahlen

Update 13.11.2021: Die Meldezahlen in diesem Jahr sind erfreulicherweise sehr gross. Aktuell sind bereits über 400 AthletInnen gemeldet (Finischer 2019 waren 251)! Die Hauptprobe auf der SM-Stecke 2022 zieht Athleten aus der ganzen Schweiz an!

Als erster Qualifikationslauf für die EM vom 12. Dezember in Dublin (IRL) findet diesen Sonntag 14. November der 6. Wisacher-Cross statt.

Traditionellerweise werden diese Gelegenheit viele Anwärter auf die begehrten EM-Startplätze nutzen um ihre Frühform unter Beweis zu stellen und einen ersten Formtest zu absolvieren.

Mit von der Partie beim Heimrennen ist auch unser Lokalmatador und Olympiateilnehmer Jonas. Er hat sich mit der EM in Dublin im Dezember ein erstes Zwischenziel für die kommende Saison gesetzt. Auch neben dem Männerrennen dürfen wir uns auf viele stark besetzte Rennen und spannende Duelle auf dem Wisacher freuen. Nach der corona-bedingten Absage vom Wiacher Cross im vergangenen Jahr sowie zweifach verschobener Cross-SM wird es höhste Zeit dazu!

Los geht es mit dem ersten Start um 12:00 Uhr mit den Kleinsten.

Link zu den Startlisten:

https://slv.laportal.net/Competitions/Details/5988

Herzlichen Dank für die Unterstützung:

Hauptsponsorin Wisacher Cross

Vorschau Swiss Athletics:

Die EM am Sonntag, 12. Dezember in Dublin (IRL) ist der Höhepunkt der Crosssaison 2021. Swiss Athletics rechnet dort mit rund 20 Athletinnen und Athleten. Der erste Selektionswettkampf findet am Sonntag in Regensdorf statt.

Der Crosslauf geniesst bei Swiss Athletics traditionsgemäss einen hohen Stellenwert. Nach dem Grundsatz, wonach sich die Athletinnen und Athleten im Cross die nötige Basis für die Mittel- und Langstreckenrennen im Sommer auf der Bahn holen, wird die Disziplin gefördert und immer wieder sorgen Schweizer an Europameisterschaften für Glanzresultate. So beispielsweise 2018 in Tilburg (NED), wo Fabienne Schlumpf (TG Hütten) Silber gewann und 2019 in Lissabon (POR), wo Julien Wanders (Stade Genève) Bronze holte.

Jonas Raess setzt auf die Crosssaison
Auch in diesem Jahr haben sich verschiedene Schweizer Läuferinnen und Läufer eine erfolgreiche Teilnahme an der EM in der irischen Hautstadt zum Ziel gesetzt. So beispielsweise Jonas Raess (LC Regensdorf), der Olympiateilnehmer über 5000 m, der bei der letzten Austragung 2019 in Lissabon in die Top ten lief, aber auch Chiara Scherrer (TG Hütten), Delia Sclabas (Gerbersport/Mixed-Staffel) und die U20-Läuferin Valentina Rosamilia (BTV Aarau). Alle Kandidatinnen und Kandidaten müssen sich in zwei Selektionsrennen für einen EM-Startplatz empfehlen. Der erste Wettkampf, der sowohl für die Aktiven, die U23 und die U20 massgebend ist, ist das Wisacher-Cross diesen Sonntag in Regensdorf. Der zweite Selektionslauf folgt 7 Tage später in Darmstadt (GER/U20) beziehungsweise 14 Tage später in Pforzheim (GER/Aktive und U23). Dort gilt es für die EM-Kandidaten, sich gegen internationale Konkurrenz zu behaupten.

Nebst den Einzelkategorien möchte Swiss Athletics bei den Aktiven auch ein Team für die Mixed-Staffel an die EM entsenden. Diese Staffeln setzen sich aus je zwei Männern und Frauen zusammen, die je 1,5 km laufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.